Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 118

Vorheriges Rezept (117) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (119)

Ente mit Tausend-Gewürzen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Frische, küchenfertige
    -- Ente (ca. 2 kg)
1/4   Getrocknete
    -- Tangerinensch
1   Frische Ingwerwurzel
4   Schalotten
2   Ganze Sternanis
6 Essl. Gelbe Bohnensauce
5 Essl. Hoisinsauce
1 Essl. Sesampaste
1 Essl. Fünf-Gewürz-Pulver
2 Teel. Ingwerpulver
2 Teel. Salz
2 Essl. Brauner Zucker
1 Essl. Gin
6   Frühlingszwiebeln
550 Gramm  Taro (Wurzelgemüse)
1 Essl. Dunkle Sojasauce
 

Zubereitung

Die Ente gründlich unter fliessendem Wasser innen und aussen waschen, eventuelle Federkiele entfernen, mit Küchenpapier trockentupfen und die Flügelenden abschneiden. Die Knoblauchzehen schälen und durch die Presse drücken. Den Ingwer schälen und grobhacken. Die Schalotten schälen und kleinwürfeln. Die Tangerinenschale, die Knoblauchpaste und den Ingwer in eine Schüssel geben, die Schalotten zufügen und den Sternanis, die gelbe Bohnen Sauce, die Hoisinsauce, die Sesampaste, das Fünf-Gewürz-Pulver, das Ingwerpulver, Salz und den Zucker mit dem Gin zu einer Füllung vermischen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und die weissen Teile in Pinsel schneiden und in kaltes Wasser legen. Die Taros schälen, erst in Scheiben, dann in Würfel und auf eine feuerfeste Platte legen, die in den Dämpfer passt. Die Haut am Hals der Ente zunähen oder abbinden und die Ente füllen. Den Sterz der Ente ebenfalls zunähen, damit keine Füllung herauslaufen kann. Die Ente mit der Brust nach unten auf die Taro-Platte legen und diese in den mit ca. 2 cm Wasser gefüllten Dämpfer einsetzen. Ca. 90 Minuten dämpfen bis die Ente gar ist. Die Ente aus dem Dämpfer nehmen, mit der Sojasauce einpinseln. Anschliessend am Sterz öffnen und die Saucenfüllung in eine Schüssel laufenlassen. Die Taros auf eine Platte legen und warmstellen. Die im Dämpfer zurückbleibende Flüssigkeit entfetten und zur Sauce geben. Die Sauce in einen kleinen Topf giessen, durchrühren und 15 Minuten einkochen, durch ein Sieb giessen, in den Topf zurückgeben und aufkochen. Die Ente auf chinesische Art zerlegen, mit der Sauce begiessen und den abgetropften Frühlingszwiebeln garnieren. Source: Chinesische Küche ** From: J_Meng@lonestar.rüssel.sub.org (Joachim M. Meng) Date: 02 May 1994 21:39:00 +0100
 
Stichworte: China, Ente, News
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (117) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (119)