Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 384

Vorheriges Rezept (383) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (385)

Gebratene Ente mit Rosenkohl

( 4 Portionen )

Kategorien

   

Zubereitung

MMMMM---------------------------------ENTE---------------------------
--1 Ente, küchenfertig ca. 2 kg 2 ts Korianderkörner; fein
- zerstossen 1 tb Ahornsirup 4 tb Sherry medium 1 tb Creme fraiche MMMMM-------------------------------GEMUESE--------------------------
-750 g Rosenkohl Salz 3 tb Butter oder Margarine 50 g Mandelblättchen 4 cl Sherry Muskat
 
Bei der Ente Talgdrüse und das Fett rund um die Bauchöffnung entfernen. Ente abspülen und trockentupfen. Innen und aussen mit Salz, Pfeffer und Koriander einreiben. Flügel unter den Rücken stecken, die Keulen zusammenbinden. Die Ente mit dem Rücken nach oben in einen Bräter legen. 1/8 l heisses Wasser angiessen. Bräter verschliessen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) 40 Minuten dämpfen. Anschliessend die Ente herausnehmen, den ausgekochten Sud abgiessen und entfetten. Die Ente auf dem Rost in den Ofen schieben, die Fettpfanne darunter. Unter regelmässigem Begiessen mit dem Sud bei 175 Grad (Gas: Stufe 2) noch 1 1/4 bis 1 1/2 Stunden offen braten. Rosenkohl putzen und waschen, grössere Röschen halbieren. In reichlich Salzwasser 10 Minuten vorkochen. Eiskalt abschrecken, abtropfen lassen. Ahornsirup und 2 EL Sherry verrühren, die Ente damit einpinseln. Noch 5 bis 7 Minuten bei 250 Grad (Gas: Stufe 5) braten, bis die Haut knusprig braun ist. Währenddessen für das Gemüse Fett erhitzen, die Mandelblättchen goldbraun braten. Den Sherry angiessen, Rosenkohl untermischen. Salzen, mit Muskat würzen. Etwa 5 Minuten bei milder Hitze dünsten. Die Fettpfanne aus dem Ofen nehmen, auf dem Herd den Bratensatz mit 1/8 l Wasser loskochen. Durch ein Sieb in einen Topf giessen, die Sauce entfetten. Aufkochen, Creme fraiche und den übrigen Sherry einrühren. Quelle: meine familie & ich, Nr. 12/87 erfasst: Sabine Becker, 2. März 1997 Stichworte:
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (383) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (385)