Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 520

Vorheriges Rezept (519) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (521)

Marinierte Entenkeulen mit Kartoffelroesti

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

4 groß. Entenkeulen
2 Zweige  Rosmarin
1/4 Ltr. Weisswein
2   Aepfel
2   Zwiebeln
6 Stücke  Sternanis
4   Gewuerznelken
40 ml  Sojasauce
20 ml  Weissweinessig
2 Essl. Brauner Zucker
    Salz, Pfeffer
    Oel

   FUER DIE SCHALOTTEN
20   Schalotten
1 Essl. Zucker
1 Zweig  Thymian
  Etwas  Wasser
125 ml  Weisswein
2 Essl. Butter

   FUER DIE KARTOFFELROESTI
500 Gramm  Speckige Kartoffeln
    Salz, Pfeffer, Muskatnuss
2 Essl. Oel
1 Essl. Butter
 

Zubereitung

Entenkeulen am Vortag marinieren. Zwiebel und Aepfel schaelen, Aepfel ausstechen. Zwiebel und Aepfel in Scheiben schneiden. Entenkeulen in eine Schuessel legen und mit Aepfeln, Zwiebeln, Wein, Essig, Rosmarin, Sternanis, Gewuerznelken, Sojasauce, Zucker, Salz, Pfeffer marinieren. Zugedeckt im Kuehlschrank durchziehen lassen.
 
Vor der Zubereitung die Entenkeulen aus der Marinade nehmen, gut abtupfen. Marinade abseihen. Fluessigkeit und feste Bestandteile getrennt beiseite stellen und aufheben. Entenkeulen in Oel anbraten. Zwiebel- und Apfelscheiben mitschwitzen und mit einem Teil der Fluessigkeit abloeschen Im vorgeheizten Rohr knusprig braten, dabei immer wieder etwas Marinade zugiessen.
 
Kartoffeln schaelen, grob reiben, in kaltem Wasser jurz abschwemmen und in einem Tuch gut abtrocknen. In einer beschichteten Pfanne das Oel gut erhitzen, die Kartoffeln hineingeben, einige Male gut durchschwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss wuerzen, zu kleinen Laibchen formen. Beidseitig langsam goldbraun braten. Zuletzt etwas frische Butter dazu geben. Die Schalotten schaelen. Den Zucker leicht karamellisieren. Mit Wein und Wasser aufgiessen. Die Butter, Thymian und anschliessend die Schalotten zugeben und duensten lassen. Entenkeulen mit den Apfel- und Zwiebelscheiben auf Tellern anrichten. Mit den Schalotten und den Kartoffelroesti servieren.
 
Alois Mattersberger am 11. Januar 2001

Quelle

Frisch gekocht ist halb
gewonnen

Vorheriges Rezept (519) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (521)