Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 535

Vorheriges Rezept (534) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (536)

Pappardelle mit Wildente

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

1   Möhre
1   Lauchstange
1   Selleriestange
1   Zwiebel
2   Wildenten; küchenfertig
2 Essl. Olivenöl
125 ml  Trockener Weißwein
1 Dose  Geschälte Tomaten (Pelati)
    -- passiert
1 Ltr. Wildentenfond
1   Bouquet garni; (gemischtes
    -- Kräutersträusschen)
300 Gramm  Pappardelle
  Etwas  Pfeilwurzelmehl zum
    -- Binden
1 Teel. Fenchelsamen
2 Essl. Parmesan; frisch gerieben
 

Zubereitung

Pfeilwurzelmehl (gibt es in Delikatessengeschäften) ist ein ideales Bindemittel für Saucen. Es ist geschmacksneutral und macht die Sauce nicht glasig.
 
Möhre, Lauch, Sellerie und Zwiebel putzen bzw. schälen und in kleine Würfel schneiden. Die gewaschenen und trockengetupften Wildenten mit dem gewürfelten Gemüse im Schnellkochtopf (5 Liter Fassungsvermögen) in heißem Olivenöl anbraten, mit Weißwein und den passierten Tomaten ablöschen. Kurz einkochen lassen und mit dem Wildentenfond aufgießen. Die Flüssigkeit kurz aufkochen lassen, den Deckel schließen, kurz abdampfen lassen und die Kochstufe einstellen. Die Garzeit beträgt 20 bis 25 Minuten (je nach Größe der Enten). Nach Ende der Garzeit den Topf abdampfen lassen und öffnen. Mit der Schaumkelle die Enten herausheben und kurz unter kaltem Wasser abschrecken. Das Fleisch von den Knochen lösen und warm stellen.
 
Das Bouquet garni in den Kochfond geben und diesen einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Pappardelle in Salzwasser al dente kochen. D Das Kräutersträusschen entfernen, die Sauce durchpassieren und, falls nötig, mit Pfeilwurzelmehl binden.
 
Die Nudeln auf vorgewärmte Teller verteilen, das Entenfleisch darübergeben und mit der Sauce überziehen. Mit Fenchelsamen und geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.
 
Pro Portion. 880 kcal

Quelle

Pasta für Anspruchsvolle

Vorheriges Rezept (534) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (536)