Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 559

Vorheriges Rezept (558) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (560)

Ragout von der Entenkeule mit Brokkoli

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2   Entenkeulen a ca. 220-260 g
1 Teel. Butterschmalz
    ; Pfeffer
1 Teel. Beifuá
150 Gramm  Frhlingszwiebeln
1 Essl. Mehl
1 1/2 Essl. Tomatenmark
  Einige  Wacholderbeeren
2   Lorbeerbl"tter
  Einige  Nelken
  Einige  Pfefferk"rner
    ; Jodsalz
1/2 Ltr. Fleischbrhe
1/8 Ltr. Rotwein
200 Gramm  Brokkoli
150 Gramm  Karotten
 

Zubereitung

Entenkeulen enth"uten und ausl"sen, dann in mundgerechte Wrfel schneiden. Butterschmalz erhitzen und die Fleischwrfel darin rasch anbraten.
 
Mit Pfeffer aus der Mhle und Beifuá wrzen, die klein geschnittenen Frhlingszwiebeln dazugeben. Mit Mehl best"uben, Tomatenmark unterrhren und leicht anr"sten lassen.
 
Wacholderbeeren, Lorbeerbl"tter, Nelken und Pfefferk"rner dazu, mit Fleischbrhe und dem Rotwein aufgieáen. Aufkochen lassen. Mit Jodsalz wrzen, zugedeckt etwa 30 bis 35 Minuten k"cheln lassen.
 
In der Zwischenzeit den Brokkoli putzen, in kleine R"schen schneiden und mit den in Scheiben geschnittenen Karotten auf den Biá in Salzwasser garen.
 
Das Gemse in das Entenragout geben und noch leicht vor sich hin simmern lassen. Mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken und anrichten.
 
Dazu kleine rohe Kartoffelkl"áe - einfach aus fertigem Kartoffelkloáteig formen, in Salzwasser garen.
 
UNSER TIP: Enten aus Deutschland kommen ausschlieálich als voll ausgewachsene Enten in der Qualit"tsstufe " junge Ente" und "junge Barbarie-Ente" (Flugenten) auf den Markt. Auáerdem werden neben ganzen und halben Tieren auch zunehmend Teile wie Entenbrust, filets und -keulen angeboten und immer h"ufiger verlangt. Besonders beliebt sind Barbarie-Enten. Sie haben - im Vergleich zu ihrem Hautund Fettanteil - mehr Brust- und Schenkelfleisch.

Quelle

SAT.1 TEXT
Ulli Fetzer

Vorheriges Rezept (558) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (560)