Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 608

Vorheriges Rezept (607) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (609)

Tausend-Gewürz-Ente

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

15 x  Frühlingszwiebeln; nur die
    -- weissen Teile
    In Bürsten geschnitten
500 Gramm  Taro; geschält, gibt's im
    -- Asienladen
1 x  Ente; bratfertig, ca. 2kg
1 Essl. Sojasauce; dunkle

   FÜR DIE SAUCENFÜLLUNG
1/4   Tangerinenschale; einer
    -- ganzen, getrockneten
    Eingeweicht und grobgehackt
4 x  Knoblauchzehen; feingehackt
5   Ingwer; frischer,
    -- feingehackt
2 x  Sternanis; ganze Stücke
3 x  Schalotten; feingehackt
6 Essl. Gelbe-Bohnen-Sauce;
    -- zerdrückt
5 Essl. Hoisin-Sauce
1 Essl. Sesampaste
1 Teel. Fünfgewürzpulver
2 Teel. Salz
2 Essl. Zucker
1 Essl. Gin
 

Zubereitung

Für alle die, die gerne Geflügel zubereiten oder noch eine Alternative zur Weihnachtsgans suchen habe ich dieses Gericht ausgegraben. Die chinesische Bezeichnung für dieses Gericht, frei übersetzt, kommt von der Vielzahl der Würzzutaten für die Füllung. Die beste Jahreszeit für Entengerichte sind Herbst und Winter. ... müsste mit 3-4 weiteren Gerichten für 6 Personen ausreichend sein. Die Saucenfüllung vorbereiten: Die zur Füllung angegebenen Zutaten gründlich mischen. Die Frühlingszwiebeln zu Bürsten schneiden, d.h. die weissen Enden der Zwiebeln in 6-7 cm lange Stücke schneiden. Die Enden mehrmals einschneiden, dass sie wie Bürsten aussehen. Die Zwiebeln in Eiswasser legen und einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Dadurch krümmen sich die Enden nach aussen. (Die Saucenfüllung und die Bürsten können Stunden im voraus hergerichtet werden. Die Taro (braune Wurzelknolle von der Grösse einer roten Rübe. Wird häufig mit Ente oder fettem Schweinefleisch verkocht) in 1-cm-Würfel schneiden und auf eine feuerfeste Platte geben. Die Ente abspülen und trockentupfen. Sie muss Raumtemperatur haben, da sonst das Dämpfen viel länger dauert. Die Flügelenden abschneiden. Sie können für die Zubereitung von Brühe verwendet werden. Die Saucenmischung in das Innere der Ente löffeln. Das hintere Ende und die Öffnung am Hals sorgfältig zunähen, damit keine Füllung heraustropfen kann. Die Ente mit der Brust nach unten auf die Taros auf der Platte legen, in den Dämpfer geben und 90 Minuten dämpfen (oder bis die Ente gar, aber noch fest ist) Die aus den Frühlingszwiebeln geschnittenen Bürsten aus dem Wasser nehmen oder ausschütteln. Die Ente am Sterz öffnen und die Saucenfüllung in eine Schüssel schöpfen. Die Tarostücke auf eine andere Platte geben und warm stellen. Die auf der Platte zum Dämpfen verbliebene Flüssigkeit entfetten und zu der Sauce giessen. Die Sauce gut durchrühren und 5-10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln. Durchsieben, wieder in die Pfanne geben und zum Kochen bringen. Die Ente auf chinesische Art zerlegen, mit der Sauce begiessen, den Bürsten aus Frühlingszwiebeln garnieren und servieren. Das chinesische Zerlegen geht folgendermassen: Die beiden Flügel zwischen Gelenkkugel und -pfanne durchtrennen. Die Schenkel vom Rumpf abziehen und zwischen Gelenkkugel und * Quelle: Das chinesische Kochbuch ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller ) Date: Wed, 30 Nov 1994 Stichworte: China, Ente
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (607) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (609)