Rezeptsammlung Ente - Rezept-Nr. 74

Vorheriges Rezept (73) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (75)

Ente in Kirschsauce mit Kroketten

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Ente, küchenfertig, frisch
    -- (ca. 2500 g)
    Salz
    Pfeffer aus der Mühle
1 Essl. Beifuß, getrockneter
2 Stängel  Thymian, frisch
1/2 Ltr. Brühe, kochend heiße (ca.)
1 Pack. Entsteinte Sauerkirschen
    (Füllmenge 350 g,
    -- Abtropfgewicht 180
1/8 Ltr. Rotwein, trocken
1 Schuss  Nelkenpulver
1 Schuss  Zimt,
2 Essl. Sahne, süße (50 g)
1 Essl. Mandeln, abgezogene
    -- geriebene

   AUSSERDEM ALS BEILAGE
    Kroketten.
 

Zubereitung

Die Ente unter fließendem kalten Wasser waschen (dabei sichtbares Fett abschneiden) und mit Küchenpapier trockentupfen. Das Salz, den Pfeffer und den Beifuß mischen und die Ente damit innen und außen kräftig einreiben. Den Thymian in die Bauchhöhle legen. Die Ente mit der Brustseite nach unten in eine entsprechend große Ofenform legen, in die vorgeheizte Backröhre schieben und bei 200 Grad insgesamt 60 -70 Minuten braten. Bei Bedarf heiße Brühe angießen. Nach der halben Garzeit die Ente umdrehen. Wer eine besonders knusprige Haut haben möchte, sollte die Ente mit Salzwasser bestreichen. Die Sauerkirschen auf ein Sieb zum Abtropfen geben, die Hälfte davon pürieren. Den aufgefangenen Saft mit dem Wein erhitzen und 2 - 3 Minuten einkochen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken, die ganzen und die pürierten Sauerkirschen dazugeben. Unter die heiße Sauce die Sahne und die Mandeln rühren. Nach Beendigung der Bratzeit die Ente zerteilen, mit der Kirschsauce und den inzwischen vorbereiteten Kroketten servieren.
 
Extra-Tip:
 
Als ein raffiniertes Gewürz für Schmalzbrote, Käse- und Eierspeisen empfiehlt sich diese Mischung: 5 g Beifuß, 3 g Basilikum, 3 g Thymian, 2 g Rosmarin fein verreiben, durch ein Sieb geben und bei Bedarf verwenden. Wer Salz meiden muß, hat damit einen sehr guten Ersatz. Die Gewürzmischung läßt sich im geschlossenen Glas lagern.
:Stichworte : Beifuß, Ente, Geflügel, Geflügelgerichte, Kräuter
: : P4
:Notizen (*) : Quelle: Gong
:Notizen (**) : Erfasst von Lothar Schäfer
: : Lothar.Schaefer@ruhr-uni-bochum.de

Vorheriges Rezept (73) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (75)