Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 1145

Vorheriges Rezept (1144) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1146)

Pitah

( 8 Pitah )

Kategorien

Zutaten

20 Gramm  Frische Hefe
1/2 Teel. ; Zucker
1 1/2 Tassen  ; lauwarmes Wasser
5 Tassen  Roggenmehl
1/2 Teel. ; Salz
2 Essl. Öl
 

Zubereitung

Jürgen Linnhoff: Pitah ist ein sehr populäres Brot in Isräl, wie überhaupt im ganzen Vorderen Orient. Am besten schmeckt sie direkt vom Bäcker und noch ein bißchen warm. Pitah sind in jedem Supermarkt zu haben, meist zu fünf oder zu zehn in hauchdünnen Plastiksäckchen abgepackt. Sie sind kaum wegzudenken aus dem alltäglichen Speisezettel, darüber ist man sich einig, in jedem Haushalt, in Imbißstuben und Restaurants. Pitah wird zum Frühstück gegeßen, als Beilage zur Hauptmahlzeit, mit Vorliebe pikant gefüllt als Snack oder auch als kleine Mahlzeit.
 
Pitah ist ein rundes, flaches Fladenbrot, das in der Mitte ein Luftloch hat. Schneidet man das Brot durch, entsteht eine Tasche, ideal zum Füllen mit Falafel und Tahina, mit Fleisch, mit Salaten, Käse und Pickles. Pitah werden von den arabischen Bäckern gebacken. Aus dem häuslichen Ofen, in dem sie übrigens selten gelingen, können sie nicht beßer schmecken als aus den dampfenden Ofen der vielen kleinen Pitah- Bäckereien.
 
Es gibt zahllose Pitah-Rezepte, je nach ihrer Herkunft mit kleinen Nuancen in den Zutaten. Nachfolgendes Rezept beschreibt einen einfachen Pitahteig, der sich am besten zum Ausprobieren eignet.
 
Hefe und Zucker mit der Hälfte des Wassers verrühren, einige Minuten stehen laßen, bis sich Blasen bilden. Mehl, die Hälfte des Öls, Salz und restliches Wasser hinzufügen, die Zutaten gut vermengen. Einen glatten, elastischen Teig kneten; daraus eine Kugel formen, in Öl wälzen. Eine Stunde in einer Schüssel ruhen laßen.
 
Den Teig durchkneten, achtteilen, daraus Kugeln formen. Die Teigkugeln eine halbe Stunde ruhen laßen. Derweil den Backofen auf hoher Stufe vorheizen.
 
Die Teigkugeln mit Mehl bestäuben, dünn ausrollen und auf zwei warme, mit Öl gefettete Backbleche verteilen. Nicht zu nahe beieinander, weil der Teig aufgeht! Die Bleche mit Tüchern bedecken, eine halbe Stunde zur Seite stellen.
 
Die Fladenbrote werden kurz im sehr heißen Ofen auf der unteren Schiene gebacken, bis sie aufgehen und hellbraun außehen. Aus dem Ofen nehmen, jede Pitah in Alufolie einschlagen. Nach 15 Minuten ist das Brot abgekühlt und zusammengefallen; im Innern ist eine flache Luftblase entstanden.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Nach: Jutta Radel:
Zu Gast in Isräl
ISBN 3-921617-80-4
@ 1984 by Kunstverlag
Weingarten GmbH & Co.
Gepostet: Jürgen Linnhoff
10.05.95

Vorheriges Rezept (1144) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1146)