Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 1147

Vorheriges Rezept (1146) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1148)

Pizzocheri (Graubünden)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   PIZZOCHERI-TEIG
150 Gramm  Mehl
200 Gramm  Buchweizenmehl
1 Teel. Salz
150 ml  Milch-Wasser, halb-halb
3   Eier
    -- verquirlt

   GEMÜSESUPPE
1   Schalotte
1   Knoblauchzehe
    Olivenöl zum Andünsten
100 Gramm  Wirz
100 Gramm  Schnittmangold
    -- oder Spinat
100 Gramm  Frische Erbsen
    -- ausgespalt
100 Gramm  Trockenfleisch Bündner
    -- Fleisch
2 Ltr. Gemüsebouillon

   ZUM BESTREUEN
100 Gramm  Bündner Bergkäse

   REF SCHWEIZER FAMILIE,3.5.
    -- Erfasst von Rene Gagnaux
 

Zubereitung

2. Gang: Pizzocheri, eine Bündner Spezialität.
 
Mehl, Salz, Milchwasser und Eier zu einem festen Knöpfliteig verrühren. Zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.
 
Für die Gemüsesuppe Schalotte und Knoblauch fein hacken und in Öl andünsten. In feine Streifen geschnittenes Gemüse, Erbsen und Fleischstängel beifügen, dünsten. Mit Bouillon ablöschen. Suppe rund zwanzig Minuten leicht köcheln.
 
Teig portionenweise auf ein Brett streichen und mit einem Spachtel wie beim Knöpflimachen in die Suppe schaben. Rund fünf Minuten ziehen lassen. Sobald die Pizzocheri gar sind, steigen sie an die Oberfläche.
 
Die Pizzocheri mit dem Gemüse und Fleisch in einer vorgewärmten Schüssel anrichten. Nach Belieben mit geriebenem Käse bestreuen und Gemüsebouillon dazugiessen.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 16.07.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1146) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1148)