Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 1161

Vorheriges Rezept (1160) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1162)

Pouletbrust mit Pantli auf Frühlingszwiebeln (Appenzell)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FRÜHLINGSZWIEBELN
16   Frühlingszwiebeln
    -- +/-
2 Essl. Olivenöl
    Salz
    Pfeffer

   GEFÜLLTE POULETBRUST
25 Gramm  Peperoni gelb
25 Gramm  Peperoni rot
    Salz
60 Gramm  Pantli
    -- (*)
4 Zweige  Glatte Petersilie
100 Gramm  Kalbsbrät
4   Pouletbrüstli
    -- a ca. 150 g
1 Essl. Bratbutter
    Pfeffer

   SAUCE
20 Ltr. Geflügelfond
50 ml  Madeira
20 Gramm  Eiskalte Butter

   REF SAISON-KÜCHE 3/2002 C
    -- Jeannette Pufahl Blumme,
    -- Teufen Vermittelt von R.
    -- Gagnaux
 

Zubereitung

Für das Frühlingszwiebelgemüse den Ofen auf 180 oC vorheizen. Ganze, geputzte Frühlingszwiebeln in eine ofenfeste Form legen. Mit Olivenöl beträufeln, würzen. und zugedeckt in der Ofenmitte ca. 40 Minuten garen.
 
Für die Pouletbrust Peperoni in kleine Würfel schneiden. Im Salzwasser blanchieren und abtropfen.Pantli in kleine Würfel und Petersilie fein schneiden. Mit Peperoni und Brät mischen. Bei den Pouletbrüstli seitlich eine Tasche einschneiden. Brätmischung einfüllen. Taschen mit Zahnstochern verschliessen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. In heisser Butter rundum goldbraun braten. Dann in einer ofenfesten Form zehn Minuten im Ofen (neben den Frühlingszwiebeln) nachgaren lassen.
 
Für die Sauce Bratfond mit Geflügelfond und Madeira aufgiessen und aufkochen. Pfanne vom Herd ziehen. Kalte Butter stückchenweise mit dem Schwingbesen einrühren, bis die Butter geschmolzen ist, sofort servieren. Die Sauce darf nicht mehr kochen.
 
Sauce, Frühlingszwiebeln und schräg aufgeschnittene Pouletbrüstli auf heissen Tellern anrichten.
 
(*) Der Pantli ist ein geräucherter Salami aus Rind und Schwein. Dünn aufgeschnitten schmeckt er am besten. Kann durch Salami ersetzt werden.
 
Dazu passt Ribel-Mais.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 23.03.2003 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1160) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1162)