Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 1195

Vorheriges Rezept (1194) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1196)

Reis mit Gelben Schälerbsen (Khili Hui Khichri)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   REIS MIT GELBEN SCHÄLERBS
50 Gramm  Gelbe Schälerbsen, (*)
500 ml  Wasser
400 ml  Langkornreis
1 1/4 Ltr. Wasser
3 Essl. Ghi, oder Pflanzenöl
1/2 Teel. Kreuzkümmelsamen
1/2 Teel. Garam Masala
4 Essl. Frischer Koriander, - fein
500 ml  Brühe
    Salz - Nach: Madhur Jaffre
 

Zubereitung

4.00 tb Frischer Koriander, - fein - geh
 
Instructions:
 
Der Ursprung von khichri liegt weit zurück und wird schon in Reisebeschreibungen erwähnt, die über tausend Jahre alt sind. Wahrscheinlich ist khichri sogar noch älter als düse Berichte. Es besteht in der Hauptsache aus Reis und Hülsenfrüchten, die zusammen gekocht werden, und wird in einer der beiden Formen serviert, der feuchten, , breiartigen, und der trockenen, körnigen.
 
Das vorliegende Rezept ergibt ein trockenes, das als Khili hui khichri oder Blühendes Khichri bezeichnet wird. Es hat die Konsistenz von fachgerecht zubereitetem Reis.
 
(*) Gelbe Schälerbsen oder Chana dal: sie ähneln den gelben Schälerbsen, die in den meisten Geschäften zu finden, sind jedoch kleiner und ihr Geschmack ist fleischiger und süßer. Chanal dal sind am ehesten bei indischen und pakistanischen Händlern erhältlich, lassen sich aber r notfalls auch durch gewöhnliche gelbe Spalterbsen ersetzen.
 
Die Schälerbsen verlesen, waschen und abseihen. 3 Stunden in Wasser (1) einweichen und erneut abseihen.
 
Den Reis in eine Schüssel tun und waschen. Dabei das Wasser mehrmals wechseln und anschließend abseihen. Den Reis 1 Stunde in Wasser (2) einweichen und wiederum abseihen.
 
In einem schweren Topf das Ghi oder Öl bei mittlerer Wärme erhitzen. Den Kreuzkümmel in das heiße Ghi oder Öl geben und einige Sekunden umrühren. Die Schälerbsen und den Reis zugeben und 2 bis 3 Minuten rühren, bis die Körner mit dem Fett überzogen sind. Garam Masala, Salz (beachten, daß die Brühe gesalzen ist) und Koriander zugeben. Etwa 1 1 Minute umrühren. Die Brühe zugießen und aufkochen. Den Topf f gut verschließen und alles bei minimaler Hitze 25 Minuten garen.
 
Die Hitze ausschalten und den Topf weitere 10 Minuten zugedeckt ruhenlassen.
 
Vor dem Servieren mit einer Gabel vorsichtig durchrühren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (1194) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1196)