Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 1248

Vorheriges Rezept (1247) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1249)

Rüeblitorte (K)

( 1 Kuchen(* )

Kategorien

Zutaten

4   Eigelb
200 Gramm  Zucker
2 Essl. ; Lauwarmes Wasser
1 Schuss  Zimt
1/2   Zitrone
    -- Schale und Saft
250 Gramm  Haselnüsse
    -- gemahlen
250 Gramm  Rüebli
    -- fein geraffelt
    -- Karotten
4   Eiweiss
1 Prise  Salz
3 Essl. Mehl
1 Teel. Backpulver

   GLASUR
200 Gramm  Puderzucker
    -- gesiebt
1   Eiweiss oder Wasser
1 Essl. Zitronensaft
    -- oder Kirsch
    Aprikosengelee

   REF J.DUBLER, G.SCHWALLER
    -- Erfasst von Rene Gagnaux
 

Zubereitung

(*) Springform von 26 bis 28 cm Durchmesser
 
Eigelb, Zucker und Wasser schaumig rühren. Zimt, abgeriebene Zitronenschale und Zitronensaft dazumischen.
 
Abwechslungsweise die gemahlenen Haselüüsse und die geraffelten Rüebli dazugeben, gut vermischen.
 
Das Eiweiss zusammen mit Salz zu Schnee schlagen. Mehl, Backpulver und den Eischnee unter die Kuchenmasse heben.
 
Die Kuchenmasse in die vorbereitete Springform füllen.
 
Die Kuchenform auf der untersten Rille in den kalten Ofen schieben und bei 180 oC etwa 50 Minuten backen.
 
Für die Glasur den Puderzucker mit dem Eiweiss oder Wasser sorgfältig verrühren. Den Zitronensaft oder Kirsch zum Parfümieren dazumischen. Die Glasur soll so dickflüssig sein, dass sie einen Löffelrücken gleichmässig überzieht.
 
Den noch warmen Kuchen mit Hilfe eines Spachtels mit Aprikosengelee dünn bestreichen, dann von der Mitte aus mit der Glasur überziehen. Statt der Glasur kann die erkaltete Torte auch einfach mit Puderzucker bestäubt werden.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 27.01.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1247) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1249)