Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 628

Vorheriges Rezept (627) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (629)

Gitzichüechli mit Sauce Tatar (Appenzell)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   GITZICHÜCHLI
1 klein. Karotte
1 klein. Zwiebel
    Lauch
    Sellerie
1   Loorbeerblatt
2   Nelken
10   Pfefferkörner
1/2 Teel. Thymian getrocknet
1 Ltr. Geflügelbouillon
500 Gramm  Gitzifleisch ohne Knochen
2 Ltr. Frittieröl
    Mehl
    -- zum Wenden

   BIERTEIG
1   Ei
200 Gramm  Weissmehl
150 ml  Bier
    -- +/-
10 Ltr. Wasser
    -- +/-
1 Essl. Öl
    Salz
    Muskat
    Pfeffer

   SAUCE TATAR
1   Gekochtes Ei
1/2 klein. Zwiebel
4 Zweige  Glatte Petersilie
1 Teel. Kapern
1   Essiggurke
8 Essl. Mayonnaise
4 Essl. Magerquark

   REF SAISON-KÜCHE 3/2002 C
    -- Jeannette Pufahl Blumme,
    -- Teufen Vermittelt von R.
    -- Gagnaux
 

Zubereitung

Gemüse klein schneiden. Samt Gewürzen in der Geflügelbouillon aufkochen. Gitzifleisch in Portionenstücke von ca. 40 g schneiden. In den Sud geben und eine Stunde köcheln lassen. Fleisch herausnehmen, abtropfen und auskühlen lassen.
 
Für den Bierteig das Ei trennen. Eiweiss beiseite stellen. Mehl in Schüssel geben. Bier, Wasser, Öl, Eigelb und Gewürze beifügen. Alles zu einem glatten Teig verrühren. dreissig Minuten ruhen lassen.
 
Für die Sauce das Ei in Spalten schneiden. Zwiebel, Petersilie, Kapern, Essiggurke und zwei Eispalten fein hacken. Mit Mayonnaise und Quark mischen. Anrichten und mit Eispalten garnieren.
 
Öl in der Fritteuse auf 180 oC erhitzen. Eiweiss steif schlagen. Sorgfältig unter den Bierteig heben. Gitzistücke zuerst im Mehl, dann im Bierteig wenden. Im heissen Öl portionenweise ca. 5-7 Minuten goldbraun ausbacken. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Sauce Tatar servieren.
 
Tipp: Gitzichüechli mit Zitronenschnitzen und Salat servieren. Das Fleisch kann am Vortag vorgekocht werden.
 
(Gitzi nennt man das Fleisch einer jungen Ziege.)
 
,AT Rene Gagnaux ,D 21.03.2003 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (627) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (629)