Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 767

Vorheriges Rezept (766) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (768)

Innerschweizer Fastensuppe

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   INNERSCHWEIZER FASTENSUPP
30 Gramm  Dörrbohnen
100 Gramm  Getrocknete, gelbe Erbsen
180 Gramm  Blattspinat, tiefgekühlt
250 Gramm  Weißkohl
120 Gramm  Karotte
1 mittl. Zwiebel
1 Essl. Bratbutter
300 Gramm  Kartoffeln
150 Gramm  Blumenkohl, tiefgekühlt
1 1/2 Ltr. Wasser
2   Gemüsebouillonwürfel
    Pfeffer
    Paprika
    Salz
50 ml  Milch
20 Gramm  Weißmehl
50 ml  Vollrahm
1 Essl. Petersilie, gehackt

   NOTIERT VON
    Rene Gagnaux Nach
    -- Coopzeitun
 

Zubereitung

Die Dörrbohnen und Erbsen separat über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
 
Spinat während einiger Stunden antauen lassen, grob hacken. Weißkohl rüsten, waschen, in Streifen schneiden, Karotte schälen, in ca. 1/2 cm dicke Rädchen schneiden (größere halbieren). Zwiebel schälen, hacken, in der Bratbutter andämpfen.
 
Die abgetropften Bohnen und Erbsen sowie den Kohl und die Karotte zufügen, kurz mitdämpfen, mit Wasser ablöschen. Bouillonwürfel zufügen und die Suppe halb zugedeckt dreißig Minuten köcheln lassen.
 
Die Kartoffeln schälen, in zirka 1,5 cm große Würfeli schneiden. Blumenkohl etwas antauen lassen, größere Röschen zerschneiden und zusammen mit den Kartoffeln zur Suppe geben, weitere zwanzig Minuten köcheln lassen, am Schluß Spinat zufügen.
 
Zum Binden das Mehl und die Milch zu einem Teiglein verrühren, in die Suppe einlaufen lassen und unter Rühren aufkochen lassen.
 
Zum Schluß den Rahm zufügen und die Suppe abschmecken und vor dem Anrichten mit Petersilie bestreuen.
 
Für 2 Personen: Die Zubereitung einer kleineren Menge lohnt sich nicht. Besser: ganze Menge zubereiten, vor dem Abbinden mit Mehl und Rahm die Hälfte der Suppe wegnehmen und tiefkühlen. Den Rest mit der Hälfte von Mehl, Milch und Rahm abbinden.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (766) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (768)