Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 92

Vorheriges Rezept (91) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (93)

Ballonbrot (Puri)

( 12 Stück )

Kategorien

Zutaten


   BALLONBROT (PURI)
100 Gramm  Weizenmehl
    -- Typ 1050
100 Gramm  Weißmehl
2 Essl. Öl
    -- (1)
1/2 Teel. Salz
6 Essl. Wasser
0,3 Teel. Öl
    -- (2)
 

Zubereitung

Die beiden Mehlsorten in eine Schüssel sieben. Salz und Öl (1) darübergeben. Das Öl mit den Fingerspitzen einarbeiten, bis die Mischung groben Brotkrümeln ähnelt. Nach und nach Wasser zugeben und einarbeiten, so daß eine weiche Teigkugel entsteht. Den Teig auf einer sauberen Arbeitsplatte 10 bis 12 Minuten kneten, bis er glatt, geschmeidig, aber nicht klebrig ist. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl (2) einpinseln und in eine Plastiktüte stecken. 30 Minuten ruhenlassen.
 
Anschließend den Teig erneut durchkneten, in gleichgroße Kugeln teilen und mit einem Tuch bedecken. Nacheinander zu Fladen von etwa 14 cm Durchmesser ausrollen, dabei Fladen und Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben.
 
Falls genügend Platz vorhanden, alle Kugeln ausrollen, nebeneinander legen und mit Frischhaltefolie abdecken.
 
Öl etwa2,5 cm hoch in einen Karhai, einen Wok oder eine kleine Fritierpfanne geben und bei mittlerer Flamme auf höchstmögliche Hitze bringen. Den ersten Fladen nehmen und ihn vorsichtig auf die Oberfläche des heißen Öls legen, um Spritzer zu vermeiden. Er könnte auf den Boden sinken, sollte aber in Sekundenschnelle wieder auftauchen und zu brutzeln beginnen. Mit einem Bratenwender den Fladen sanft, aber mit schneller Bewegung in das Öl drücken. Innerhalb von Sekunden wird er sich aufblähen. Den Fladen an den Rand der Pfanne schieben und umdrehen, um Spritzer zu vermeiden. Von der anderen Seite etwa 10 Sekunden lang backen. Herausnehmen und auf eine mit saugfähigem Papier ausgelegte Fläche legen. Mit den restlichen Fladen auf gleiche Weise verfahren.
 
Die erste Lage mit saugfähigem Papier abdecken, so daß weitere Ballonbrote darübergelegt werden können. Heiß servieren.
 
Als Beilage zu fast allen indischen Fleisch-, Gemüse- und Hülsenfruchtgerichten
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (91) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (93)