Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 924

Vorheriges Rezept (923) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (925)

Lamm mit Spinat - Palak Gosht (Punjab)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

700 Gramm  Lammfleisch
    -- grob zerteilt
1   Ingwerstück a 2 cm x 0,5 cm
2 groß. Knoblauchzehen
1   Grüne Chilischote
    -- evt. x 2
125 ml  Joghurt
1/4 Teel. Kreuzkümmel
    -- gemahlen
200 Gramm  Spinat
    -- frisch oder TK
4 Essl. Öl
1   Zimt- oder Lorbeerblatt
1   Schwarze Kardamomkapsel
2   Nelken
225 Gramm  Zwiebeln
    -- gehackt
1 Teel. Koriander
    -- gemahlen
1/2 Teel. Kreuzkümmel
    -- gemahlen
2 mittl. Tomaten
    -- gehackt
1 Essl. Tomatenmark
300 ml  ; Wasser, heiss
3/4 Teel. ; Salz
    Muskatnuß
    -- gerieben, zum
    -- Bestreuen
    Butter
    -- nach Belieben
 

Zubereitung

Das Lammfleisch etwa 15 Minuten in eine Schüssel legen und mit warmem Wasser bedecken, es verliert auf die Weise seine dunkle Farbe.
 
Ingwer, Knoblauch und grüne Chilischoten im Mixer pürieren. Den Joghurt aufschlagen und zusammen mit dem gemahlenen Kreuzkümmel unter das Püree rühren.
 
Das Lammfleisch mindestens 1 Stunde, nach Möglichkeit länger in dieser Mischung marinieren. In der Zwischenzeit den frischen Spinat 10 Sekunden in kochndem Salzwasser blanchieren. Das Wasser abgießen, den Spinat (ebenso den tiefgefrorenen) gut abtropfen laßen und pürieren.
 
Das Öl zusammen mit dem Zimt- oder Lorbeerblatt, Kardamom und den Nelken in einem Topf erhitzen. Sobald das Zimt- oder Lorbeerblatt zu braten beginnt, die Zwiebeln dazugeben und bei niedriger oder mitlerer Temperatur 15 Minuten anschwitzen.
 
Den gemahlenen Koriander einstreuen und unter ständigem Rühren 2 Minuten mitschwitzen. Den gemahlenen Kreuzkümmel einrühren, nach 10 Sekunden etwas Wasser zugeben und kurz köcheln laßen.
 
Das Lammfleisch samt der Marinade in den Topf füllen, gut umrühren, bei mittlerer Temperatur 10 Minuten schmoren laßen, bis der Joghurt aufgenommen ist, und weitere 3 Minuten ständig rühren. Die Tomaten und das Tomatenmark untermischen und einige Minuten durchschwitzen. Das heiße Wasser zugießen und mit dem Salz würzen. Die Temperatur herunterschalten und das Fleisch zugedeckt bei niedriger Temperatur schmoren laßen. Sobald es weich ist, den pürierten Spinat unterrühren und nochmals mit Salz abschmecken. Ohne Deckel noch 5 Minuten köcheln laßen. Vor dem Servieren mit etwas geriebener Muskatnuß bestreuen und nach Belieben ein Stückchen Butter zugeben.
 
Schmeckt am besten mit parathas oder rotis.
 
Anmerkung Petra: mit Dosentomaten (stückig) zubereitet.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Petra Holzapfel
Camellia Panjabi
Currys

Vorheriges Rezept (923) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (925)