Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 1075

Vorheriges Rezept (1074) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1076)

Fische Info Teil 9

( 1 Portionen )

Kategorien

   

Zubereitung

FAMILIE DER MEERBARBEN
 
Frankreich und Italien und ihren Inseln heimisch. und wird etwa 30 cm lang. Weil sie keine Galle besitzt, wird sie als Schnepfe des Meeres bezeichnet. sie oft mitsamt den Eingeweiden zubereitet.
 
FAMILIE DER MEERHECHTE
 
Fanggebiete befinden sich im Westen und Südwesten Eropas. Kopf. Die Handelsgrösse beträgt 50 bis 80 cm, obschon er bis zu 1 m lang werden kann. drckempfindlich ist. Dieses darf deswegen nur leicht mit Eis bedeckt werden. werden. Am vorteilhaftesten wird er in Tranchen gebraten. Sehr gut eignet er sich filetiert auch zum Pochieren. FAMILIE DER PLATTFISCHE
 
vorkommend. : Gattung und Beschreibung: Er hat einen elliptischen Körper und eine glatte Haut. Er wird 30 bis 50 cm lang. geschätzt. sein Fleisch für andere Zubereitungen, wie auch zum Filetieren, zu brüchig ist.
 
Atlantische Ozean sowie die Nord- und Ostsee. Familie der Schollen und wird auch Tarbutt genannt. Er ist schlanker als der Steinbutt und hat anstelle der steinartigen Verknöcherungen kleine Schuppen. Die Bauchseite ist glasig.
 
Schollenfisch, wird bis zu 50 cm lang und bis zu 2 kg schwer. Heilbutt. : Verwendung: In frischem Zustand eignet sie sich zum Pochieren und Backen. Vielfach wird sie geräuchert.
 
Eismeere. Gefischt wird er in den Gewässern um Grönland, Island und in der Barentsee. der Familie der Schollen. Grossküchen geeignet. grossen Fische, vorerst in Tranchen oder Filets zerlegt. Alle Schollenarten müssen vorsichtig, langsam und nicht zu stark pochiert werden, ansonsten das Fleisch Eiweiss ausscheidet und trocken wird.
 
,AT K.-H.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Lehrbuch der Küche
Eugen Pauli
Verlag Sauerländer
Erfasst von M. Herrsche

Vorheriges Rezept (1074) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1076)