Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 1166

Vorheriges Rezept (1165) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1167)

Fischfond auf Vorrat

( 1 Portionen )

Kategorien

Zutaten

    Fischfond
    Rechteckige Gefrierdosen
    Gefrierbeutel
    -- oder
    Eiswürfelschalen
 

Zubereitung

-- posted by K.-H. Boller -- modified by Bollerix Nicht immer sind in der Fischküche Karkassen zur Hand, um den unentbehr- lichen Fond jedesmal frisch kochen zu können. Zumal der Fischhändler nur an bestimmten Tagen wirkliche Frisch bieten kann. Wer diese Tage herausfindet, kann sich Karkassen von fangfrischen Fischen besorgen für einen Fischfond auf Vorrat. Denn er lässt sich hervorragend einfrieren. Fischfond kann man zwar auch einige Tage - sorgsam abgedeckt - im Kühlschrank aufbewahren. Sicherer aber ist das Gefriergerät. Darin bleibt er absolut frisch und hält sich, ohne Qualität einzubüssen, bis zu drei Monaten (bei längerer Lagerung kann sich der Geschmack unangenehm verändern). Zwei Einfrier-Methoden sind praktisch:
 
1. Man legt rechteckige Gefrierdosen mit Gefrierbeuteln aus, füllt sie mit mit dem abgekühlten Fond, schliesst die Beutel und friert in den Dosen ein. Danach nimmt man die Beutel heraus und lagert sie im Gefriergerät; die Quader lassen sich gut stapeln, und die Dosen sind für anderweitigen Gebrauch frei. Nimmt man Dosen von halbem Liter Inhalt, dann entspricht der gefrorene Beutel-Inhalt (400 ml) genau der Menge, die für die Sauce au vin blanc, eine der wichtigsten Saucen der Fischküche benötigt wird. Es empfiehlt sich aber, auch einen Vorrat in Dosen von einem viertel Liter einzufrieren, denn bei vielen Rezepten sind kleinere Mengen Fisch- fond gefragt.
 
2. Man reduziert zunächst den Fischfond, indem man ihn auf 1/4 der ur
 
sprünglichen Menge einkocht. Diese sogenannte Glace de poisson füllt man in Eiswürfelschalen, friert sie - abgedeckt - ein, löst die Würfel heraus und lagert sie, möglichst einzeln verpackt, im Gefriergerät. Mit den konzentrierten Würfeln kann man hervorragend Saucen zubereiten, oder abschmecken und dünne Brühe verbessern.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1165) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1167)