Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 1367

Vorheriges Rezept (1366) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1368)

Fischsuppentopf

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

500 Gramm  Fischfilet
50 Gramm  Butter oder Margarine
100 Gramm  Zwiebeln
1   Knoblauchzehe,
    -- durchgepresst
1/2 Teel. Curry
500 Gramm  Möhren
350 Gramm  Fenchel, oder grüne Paprika
400 Gramm  Apfel
1 Ltr. Gemüsebrühe
1 Essl. Mehl
    Zitronensaft
    Zimt
125 Gramm  Reis
 

Zubereitung

Den Fisch waschen, putzen, in einige grössere Stücke schneiden. Mit Zitronensaft überträufeln.
 
Zwiebeln vierteln oder achteln, in vier gestrichenen Esslöffeln Fett glasig dünsten, Knoblauch und Curry dazugeben.
 
Möhren und Fenchel (bzw. Paprika) putzen, in Scheiben oder Streifen schneiden, zu den Zwiebeln geben und alles etwa sechs Minuten dünsten. Währenddessen die Äpfel schälen, in daumenbreite Streifen schneiden, und mit einem 3/4 Liter Brühe zu dem Gemüse geben. Etwa drei Minuten garen, mit etwas Zimt abschmecken.
 
In einem kleinen Topf das restlich Fett zerlassen, Mehl hinzufügen und verrühren. Diese Mehlschwitze vorsichtig unter die Suppe heben und andicken lassen. Dann die Fischstücke dazugeben und höchstens 4 Minuten bei niedriger Temperatur garziehen lassen.
 
Während die Fisch-Gemüse-Suppe zubereitet wird, den Reis in dem restlichen 1/4 Liter Brühe kochen. Das fertige Risotto zum Servieren unter die Fischsuppe mischen.
 
Küchentips: Zur Aufbewahrung legt man frischen Fisch, eingeschlagen in angefeuchtetes Pergamentpapier, in den Kühlschrank
 
Wird Fisch gekocht, kann man ein essiggetränktes Tuch zwischen Topf und Deckel legen. Das vertreibt den Fischgeruch. Bei Bratfisch bindet etwas geriebener Parmesan in der Panade die fischigen Düfte.
 
Fisch darf niemals sprudelnd kochen. Das Fleisch zerfällt, wird ausgelaugt, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente gehen in das Kochwasser über oder zerfallen, und der zarte Biss geht verloren.
 
Optimal ist es, den Fisch in einem vorbereiteten Fischsud, in etwas Gemüsebrühe oder auch Wein kurz aufwallen zu lassen und dann bei stark verminderter Wärmezuführ garziehen zu lassen. Portionsstücke benötigen dazu etwa 15 Minuten, ganze Fische je nach Grösse 30 bis 40 Minuten.
 
Eine Portion enthält Eiweiss: 27g Fett: 19g Kohlenhydrate: 26g Ballaststoffe 11g kJ/Kilokalorien: 1590/380
 
** Gepostet von Michael Kiok Date: Sat, 29 Oct 1994
 
Erfasser: Michael
 
Datum: 18.11.1994
 
Stichworte: Suppen, P1
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1366) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1368)