Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 472

Vorheriges Rezept (471) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (473)

Chinakohl-Fischröllchen

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

1 groß. Chinakohl
600 Gramm  Rotbarschfilet
150 Gramm  Lachsforellenfilet
1/2   Zitrone, Saft davon
    Salz
    Pfeffer
100 ml  Sahne
1 Scheibe  Toastbrot
1   Ei
100 ml  Gemüsebrühe
1 Bund  Petersilie
150 Gramm  Creme fraiche
    P1
 

Zubereitung

Für die Familie: Mikrowellenrezept
 
Dieses feine Fischrezept gelingt in der Mikrowelle besonders gut und ist auch für Gäste geeignet. Die Garzeit bei Fisch in der Mikrowelle nicht zu knapp bemessen- er sollte aus gesundheitlichen Gründen stets gar sein.
 
16 Kohlblätter waschen, in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken. Die Rippen flachschneiden. Fisch mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Rotbarsch kleinschneiden, in der Moulinette mit dem Ei und dem in der Sahne eingeweichten Brot pürieren. Je 2 Kohlblätter aufeinanderlegen, die Fischmasse darauf verstreichen. Das Forellenfilet in 8 Streifen schneiden, jeweils in die Mitte der Blätter legen. Die Blätter zu Röllchen formen, in eine Mikrowellenform legen, Brühe angiessen. Einen Deckel auflegen und die Röllchen bei 600 Watt 12 Minuten garen, dann herausheben und warmhalten. Die Petersilie feinhacken, mit der Fischbrühe und der Creme fraiche in einem Mixer gut verquirlen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, erhitzen, zu den Röllchen servieren.
 
Tip: Wer keinen Fisch mag, kann 500 g Geflügelfleisch und 200 g gedünstete Möhren durch einen Fleischwolf drehen. So verarbeiten wie den Fisch.
 
Pro Portion ca. 516 kcal.
 
* Quelle: Eltern 11/91
:* Gepostet von Stephanie Miede
 
Erfasser: Stephanie
 
Datum: 31.03.1996
 
Stichworte: Gemüse, Chinakohl, Fisch, Rotbarsch, Mikrowelle,
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (471) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (473)