Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 565

Vorheriges Rezept (564) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (566)

Die 5 Besten Nudelgerichte

( 5 Rezepte )

Kategorien

Zutaten


   TAGLIATELLE MATRICIANA
6 mittl. Tomaten
2   Zwiebeln
  Etwas  Parmesan-Käse
  Etwas  Knoblauch
1 Handvoll  Mandeln
    -- gehackt

   SPAGHETTI FRUTTI DI MARE
    Tintenfischringe
    Muschelfleisch
    Krabben o. Krevetten Alles
    -- wahlweise frisch o.
    -- aus der Tiefkühltruhe
  Einige  Peperoni

   MACCHARONI CON PEPERONATA
1   Rote Paprikaschote
1   Grüne Paprikaschote
    Champignons
    -- in Scheiben
    Viel Knoblauch Besonders
    -- gut schmeckt dazu eine
    -- Weissweinsauce

   RAVIOLI AGLI SPINACI
    Nudeln m. Spinatfüllung
    -- entweder selbstgemacht o.
    -- a.d. Tiefkühltruhe Einige
    -- leicht angeröstete
    -- Zwiebelringe

   TAGLIATELLE CON SALMONE
    Lachsstücke am besten
    -- firsch a.d. Laden leichte
    -- Sahnesauce
    Petersilie u. Dill zum
    -- Garnieren
 

Zubereitung

Die hier geposteten Rezepte enthalten nur eine grobe Angabe der Zutaten. Ich denke, dass man seine Phantasie ein wenig einsetzen sollte, um sie wirklich zu einem Hit werden zu lassen. Es geht nur um die Grundidee;-)
 
So essen Sie sich gesund.
 
Diese Gerichte machen fit und sind topgesund. Also: am besten eins davon pro Woche geniessen...
 
TAGLIATELLE MATRICIANA:
 
Die Tagliatelle bissfest kochen. Aus den übrigen Zutaten eine Sauce bereiten und abschliessend die gehackten Mandeln über den Nudeln und der Sauce verteilen.
 
WOFÜR ES GUT IST:
 
Der absolute Herz-Fitmacher unter den Nudel-Gerichten! Sorgt für geschmeidige Gefässe, beugt einem Infarkt vor und kann die Blutzufuhr zum Herzen deutlich verbessern.
 
WIE ES WIRKT:
 
Tomaten sind reich an Vitamin C, verringern Studien zufolge das Risiko einer Herzerkrankung. Arterienschützendes Vitamin E enthalten die Mandeln. Knoblauch und Zwiebeln befreien die Gefässe.
 
SPAGHETTI FRUTTI DI MARE:
 
Alle Zutaten zu einer Art Sauce verarbeiten und über die Spaghetti geben.
 
WOFÜR ES GUT IST:
 
Meeresfrüchte sind die ultimative Gehirnnahrung. Sie steigern die geistige Leistung, bringen das Gedächtnis auf Trab und beschleunigen auch das Reaktionsvermögen.
 
WIE ES WIRKT:
 
Studien belegen die Wirksamkeit der Meeresfrüchte bei Gedächtnisstörungen und geistigen Anforderungen. Verantwortlich dafür ist der hohe Zinkgehalt. Peperoni verstärken diesen Effekt, schärfen zusätzlich die Sinne.
 
MACCHARONI CON PEPEERONATA:
 
Man kann alle Zutaten in die Weissweinsauce und diese dann über die Maccharoni gegeben werden.
 
WOFÜR ES GUT IST:
 
Der knallharte Bakterienkiller unter den Pastagerichten! Hilft bei Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - eben bei all den Beschwerden, die eine Erkältung so mit sich bringt.
 
WIE ES WIRKT:
 
Champignons enthalten antiseptische Stoffe, die Bakterien vernichten. paprika unterstützt diese Funktion, wirkt zusätzlich durchblutungsfördernd, und Knoblauch enthält ein natürliches Antibiotikum.
 
RAVIOLI AGLI SPINACI:
 
Die Spinatgefüllten Nudeln werden mit einigen leicht angedünsteten Zwiebelringen garniert.
 
WOFÜR ES GUT IST:
 
Das Pastagericht zum Schutz vor Krebs. Wirkt einer Tumorbildung entgegen, kann die Ausbreitung der Krankheit insbesondere bei Darmkrebs verzögern oder verhindern.
 
WIE ES WIRKT:
 
Medizinische Untersuchungen zeigen, dass Spinat die Bildung von Krabsabwehrzellen des Immunsystems verstärkt. Zwiebeln enthalten ebenfalls Stoffe, die krebsvorbeugend wirken.
 
TAGLIATELLE CON SALMONE:
 
In Sojaöl leicht gedünstete Lachsstücke. Dazu eine leichte Sahnesauce. Garniert mit Petersilie und Dill.
 
WOFÜR ES GUT IST:
 
Das Nudelgericht für gesunde, starke Knochen. Verhindert Verschleisser- scheinungen und Entzündungen der Gelenke, kann sogar Arthritis- und Rheuma-Beschwerden weitgehend hemmen.
 
WIE ES WIRKT:
 
Medizinische Untersuchungen aus Amerika belegen, dass die in Lachs enthaltenen Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend wirken. Gelenksschmerzen verhindern und die Knochen stärken.
 
Angaben ohne Gewähr!!
 
,AT Renate
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

am 02.02.97
Erfasst von v. Renate
Schn

Vorheriges Rezept (564) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (566)