Rezeptsammlung Fisch - Rezept-Nr. 767

Vorheriges Rezept (766) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (768)

Fasanen- oder Rebhühner-Pastete.

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

1   Fasan
    -- oder
4   ; Rebhühner
100 Gramm  Butter
    -- bis 1/5 mehr
1   Zwiebel
1 Bund  Suppengrün
    ; Salz
    Butter
1/4 kg  Rehfleisch
    -- oder Hirsch-
120 Gramm  Speck
100 Gramm  Butter
3   Eier
    -- bis 1/3 mehr
4   Sardellen
    Zitronenschale
    Pastetengewürz
 

Zubereitung

1 Fasan oder 4 Rebhühner dünstet man auf 10 bis 12 dkg frischer Butter, 1 in Scheiben geschnittenen Zwiebel, etwas kleingeschnittenem Wurzelwerk und Salz recht saftig. Dann legt man sie auf ein reines Tranchierbrett, schneidet sie in 2 Hälften, löst das Fleisch von den Brustknochen ab sowie aus den Hintervierteln die Beinchen heraus. Die Knochen werden im Mörser zerstampft, in Butter angebraten und zu einer Kraftbrühe eingekocht, die man dann mit der Bratensauce mischt. Das abgelöste Fleisch schneidet man in schöne Stücke. Die Abfälle sowie 1/4 kg Reh- oder Hirschfleisch gebraten und 12 dkg Speck treibt man zwei- bis dreimal durch die Fleischmaschine, 10 dkg frische Butter treibt man mit 3 bis 4 ganzen Eiern gut ab, mischt dies nebst 4 Stück geputzten Sardellen, etwas Zitronenschale, beides sehr fein gewiegt, Salz, verschiedenem Pastetengewürz und der gut verkochten Bratensauce unter das gemahlene Fleisch, schmeckt alles gut ab, füllt es in die mit Butter ausgestrichenen Sturzgläser, jedoch so, daß die Fleischstücke in die Mitte zu liegen kommen und ganz mit der Pastetenmasse eingehüllt sind. Obenauf legt man ein Stückchen Butter und sterilisiert noch 90 Minuten bei 100 Grad.
 
Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher erfaßt: Sabine Becker, 4. Juni 2000
 
,AT Sabine Becker ,D 04.06.2000 ,NI ** ,NO Gepostet von: Sabine Becker ,NO EMail: frosch@seerose.kristall.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (766) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (768)