Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 136

Vorheriges Rezept (135) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (137)

Au Larm

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Rindfleisch
    -- billige
    ; Qualität, z.B.
    ; Suppenfleisch
2   Zwiebeln
    -- geschält und
    ; geviertelt
12 Scheiben  Ingwer
    -- frisch, dünn
10   Knoblauchzehen
1/2   Orange
    -- Schale (mit dem
    ; Kartoffelschäler
    ; abgeschält)
3   Sternanisfrüchte
    -- ganz
2 Essl. Pflanzenöl
2 Essl. Szechuanpfeffer
2 Teel. Pfeffer
    -- schwarz ,
    ; gestoszen oder grob
    ; gemahlen
60 ml  Reiswein
150 ml  Sojasauce
    -- dunkel
3 Essl. Hoisin-Sauce
 

Zubereitung

Das Rindfleisch in 3 cm grosze Würfel schneiden, in einen Topf geben und mit Wasser gerade bedecken. Zwiebeln, Ingwerscheiben, 4 Knoblauchzehen, Orangenschale und Sternanis dazugeben, zudecken und zum Kochen bringen. Evtl. abschäumen und auf kleiner Flamme kochen, bis das Fleisch weich ist (zwei bis zweieinhalb Stunden).
 
Den restlichen Knoblauch schälen und hacken. In einer kleinen Pfanne das Öl erhitzen, und Knoblauch, Szechuanpfeffer und schwarzen Pfeffer bei mittlerer Hitze eine Minute braten. Mit Reiswein, Sojasauce und Hoisin-Sauce aufgieszen und unter Rühren 2 Minuten kochen. Den Pfanneninhalt zum Fleisch in den Kochtopf schütten.
 
Das Fleisch evtl. nochmals abschäumen und zugedeckt kochen laßen, bis es zart genug ist, um mit den Stäbchen zerteilt zu werden (ca. 45 bis 60 Minuten). Mit Reis servieren.
 
Sternanis, Ingwer und Orangenschale kann man vor dem Servieren entfernen. Natürlich sind die Mengen aller Zutaten nach Geschmack zu variieren. Insbesondere die Menge der Sojasauce sollte man ihrer Salzigkeit anpassen (von meiner philippinischen Sauce reicht ein Achtel Liter -- lieber etwas weniger verwenden und am Beginn von Schritt drei die Salzigkeit der Kochflüssigkeit nach Geschmack einstellen).
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (135) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (137)