Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 234

Vorheriges Rezept (233) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (235)

Barolobraten mit Gemüsesauce

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

200 Gramm  Möhren
250 Gramm  Staudensellerie
100 Gramm  Knollensellerie
100 Gramm  Zwiebeln
3   Knoblauchzehen
1 1/2 kg  Rinderbraten
700 ml  Barolo
    Salz, Pfeffer
4 Essl. Olivenöl
2 Essl. Tomatenmark

   POLENTA
800 ml  Rinderbrühe
150 Gramm  Maisgriess (Polentagriess)
5 Zweige  Glatte Petersilie
30 Gramm  Parmesan, gerieben
30 Gramm  Weiche Butter
 

Zubereitung

1. Möhren, Staudensellerie und Knollensellerie in gleich grosse Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch auch in Würfel schneiden. Fleisch mit dem Gemüse in einen grossen Gefrierbeutel geben und mit Barolowein auffüllen. Beutel verschliessen, in den Kühlschrank legen, 24 Std. marinieren.
 
2. Fleisch mit der Marinade in ein Sieb abgiessen, Marinade auffangen. Fleisch trockentupfen, salzen, pfeffern. Olivenöl in einem Bräter erhitzen und von allen Seiten gut anbraten. Abgetropftes Gemüse dazu, mitschmoren. Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Dann die Marinade angiessen, einmal aufkochen lassen. Den Bräter zudecken und das Fleisch im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 2-21/2 Std. garen.
 
3. Das Fleisch und die Hälfte des Gemüses aus der Sauce nehmen. Das restl. Gemüse mit dem Zauberstab pürieren, damit die Sauce binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das restl. Gemüse wieder dazugeben und noch mal leicht erhitzen. Den Braten aufschneiden und mit der Gemüsesauce anrichten. Polenta dazu servieren.
 
Zubereitungszeit: 3 Stunden (+ Marinierzeit)
 
Polenta:
 
1. Die Rinderbrühe aufkochen und den Griess langam einrieseln lassen. Mit dem Schneebesen gut unterrühren. Den Topf schliessen und die Polenta bei mittlerer Hitze 1/2 Std. ziehen lassen. Dabei ab und zu mit einem Holzlöffel umrühren.
 
2. Am Schluss werden unter die Polenta geriebener Parmesan, gezupfte Petersilienblätter und ein Stück Butter untergehoben. Zum Barolo-Schmorbraten servieren.
 
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
 
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/geniessen/rezepte/ 381 97/index.html
 
,AT Christina Philipp ,D 03.11.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: chrphilipp@web.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Johann Lafers Culinarium,
Braten,
3sat 29.10.2002;
Der Klassiker
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (233) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (235)