Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 343

Vorheriges Rezept (342) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (344)

Bigos nach Jäger-Art

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 1/2 kg  Sauerkraut
300 Gramm  Rindfleisch
300 Gramm  Schweinefleisch
1/4   Ente
    -- gebraten
100 Gramm  Schinkenspeck
    -- geräuchert
300 Gramm  Wurst
4   Zwiebeln
30 Gramm  Pilze
    -- getrocknet
100 Gramm  Dörrpflaumen
    Fett
2   Lorbeerblätter
    Pfeffer
    Piment
    Wacholder
125 ml  Madeira

   REF ALINA STRADECKA, REZEP
    -- Interpress Warszawa 1988
    -- ISBN 3-7304-0158-0
    -- Erf. v. Bernhard Czmiel
 

Zubereitung

* Das Kraut nicht zu klein schneiden (ist es sehr sauer, vorher ausdrücken). Mit Wasser und dem Pilzsud von den eingeweichten Pilzen übergiessen und auf starker Flamme nicht zugedeckt kochen.
 
Das Fleisch in Stückchen schneiden und zusammen mit den gebräunten Zwiebeln im Fett aus dem ausgelassenen Schinkenspeck dünsten, dabei Wasser angiessen.
 
Das weiche Fleisch mit der Sosse, die Gewürze, die in Streifen geschnittenen Pilze und die eingeweichten und entsteinten Pflaumen zum Kraut geben und auf ganz kleiner Flamme weiterdünsten.
 
Zum Schluss die in Scheiben geschnittene Wurst und den Wein zufügen.
 
Mit Brot auftragen.
 
* Bigos schmeckt am besten aufgewärmt. Im Kühlschrank kann er sogar bis zu einer Woche aufbewahrt werden.
 
* Bigos ist ein typisch polnisches Gericht, das man besonders im Winter in der Speisekammer lagern kann. Einst wurde er auf Reisen, Jagden und Schlittenfahrten mitgenommen. Gegenwärtig wird er meistens an Feiertagen sowie bei Gesellschafts- und Familientreffen aufgetischt.
 
* Übrigens: Je mehr Fleischsorten für den Bigos verwendet werden, desto besser schmeckt er.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 15.07.2001 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@tic.ch
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (342) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (344)