Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 703

Vorheriges Rezept (702) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (704)

Chili! das Einzig Wahre Chili! Teil 1

( 1 (* )

Kategorien

Zutaten


   WAS DU BRAUCHST
    Schweineschmalz
    Zwiebeln
    Knoblauchzehe
    Rinderhack
    Salz
    Bier
    ROUX
    CHILIGEWÜRZ
    ZEIT
    KIDNEY-BOHNEN AUS DER DOSE
    BOHNENDOSENSAFT
    Rinderfond
    EVTL. ZITRONENSAFT
    Evtl. Zucker
    Tabasco-Sauce
 

Zubereitung

Es gibt viele Chili-Rezepte. Schöne Sachen und Schrott. Hier kommt meins. Es ist ein Chili im Cajun Style.
 
SCHWEINESCHMALZ Empfindsame Gemüter nehmen stattdessen Butter, besser: Butterschmalz. Aber empfindsame Gemüter essen eigentlich kein Chili.
 
ZWIEBELN Locker, und grob geschnitten.
 
KNOBLAUCH Nicht zuviel, bitte. Mit zuviel Knoblauch schmeckt es nicht etwa zünftig sondern primitiv. Lieber kein Knoblauch als zuviel Knoblauch.
 
RINDERHACK Jaja, in Mexico wird das Orginialchili mit kleingeschnittenem Fleisch usw. Ich esse es lieber so. Und gib Dich nicht dem Wahn hin, schieres Hack sei besser als normales Rinderhack. Das gilt nur für Tartar und für Admiralsbällchen. Nicht aber für Chili. Und um das geht es hier, nicht wahr?
 
SALZ
 
BIER Nicht zu bitter darf es sein. Chili ist ein Biergericht. Wenn es fertig ist, hast Du jede Menge Bier verkocht, getrunken und auf den Tisch gestellt.
 
ROUX Den brauchst Du. Er wird hergestellt, indem Du Butter und Mehl brav verknetest und dann stundenlang im Ofen erhitzt, immer wieder rührst - bis eine dunkelbraune Masse entstanden ist. Die frierst Du ein. Fürs Chili brauchst Du ein bißchen Roux, um es besser zu binden. Nein, keine Angst! Wenn Du Dich an die Vorschriften hältst, schmeckt nix nach Mehl.
 
Ok, ich seh's ein. Also: WENN KEIN ROUX DA IST UND DU CHILI ESSEN MUSST, DANN (UND NUR DANN): MACH ES OHNE ROUX.
 
CHILIGEWÜRZ Wer Zeit hat, mörsert Cumin, geröstetes Schotenfleich (ohne Haut, Stems und Kerne) und Oregano. Wer Sand zwischen den Zähnen haben will, nimmt die fertige Mischung von Fuchs. Wer wissen will, wie Chili nicht und niemals schmekken soll, nimmt Gewürzmischungen, in denen noch mehr drin ist als Cumin, Chili, Oregano, Salz und Knoblauch - Dickmittel zum Beispiel, oder von mir aus Kerosin. Wer es machen will wie ich, nimmt die einzige fertige Gewürzmischung, die zuläßig ist: die von McCormick.
 
ZEIT Du brauchst Zeit für das Chili.
 
...weiter mit: Teil 2 ;-))
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (702) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (704)