Rezeptsammlung Fleisch - Rezept-Nr. 858

Vorheriges Rezept (857) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (859)

Couscous

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

500 Gramm  Couscous
    -- (*)
500 Gramm  Mageres Lammfleisch
    -- ohne
    -- Knochen (aus Keule oder
    -- Schulter)
350 Gramm  Hähnchenfleisch
    -- (Brustfilet)
3   Zucchini
4   Möhren
2 Stangen  Staudensellerie
4   Zwiebeln
150 Gramm  Kichererbsen (aus der Dose)
3 Essl. Neutrales Pflanzenöl
500 ml  Fleischbrühe
    -- selbstgekocht,
    -- Instant-Brühe oder Fond
    -- aus dem Glas
1   Lorbeerblatt
2   Gewurznelken
    Salz, Pfeffer
 

Zubereitung

(*) Couscous ist vorgegarter grobkörniger Hartweizen-Grieß, gibt's in Supermärkten, Reformhäusern, arabischen und türkischen Lebensmittelgeschäften.
 
Couscous heißt sowohl der grobkörnige Grieß, der im Dampf gegart wird, als auch das fertige Gericht. Dieses Rezept stammt aus Algerien.
 
Den Couscous-Grieß in 1 Liter leicht gesalzenem Wasser einweichen (ist der Grieß nicht vorgegart, über Nacht quellen lassen. Steht auf der Packung). Das Lammfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Das Hähnchenfleisch ebenso wür-'feln. Möhren und Zucchini putzen und in 6-7 cm große Stücke schneiden, diese der Länge nach vierteln. Selleriestangen waschen, in 6-7 cm große Stücke schneiden, dabei die Fäden außen abziehen. Anschließend die Zwiebeln pellen und ziemlich grob würfeln. Zum Schluß die Kichererbsen abtropfen lassen.
 
In einem großen Topf, in den ein passendes Metallsieb gehängt werden kann (in Nordafrika hat man dafür eine Couscousiere), das Öl erhitzen, die Lammfleischwürfel unter Rühren anbraten, bis sie rundum leicht gebräunt sind. Dann das Hühnerfleisch zugeben, ebenfalls etwas anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und goldbraun schmoren. 1 Tasse Brühe aufgießen, Lorbeerblatt und die Nelken zugeben, salzen und pfeffern. Den Deckel auflegen und bei kleiner Hitze ca. 45-50 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.
 
In einem zweiten Topf die restliche Brühe aufkochen und die Gemüsestücke 4-5 Minuten garen. Das Gemüse mit den Kichererbsen in den Topf zu der Fleisch-Zwiebelmischung geben. Den eingeweichten Couscous gut abtropfen lassen und in einem Sieb über den Topf hängen, den Deckel fest auflegen. Falls der Deckel nun nicht richtig abschließt, ein feuchtes Küchentuch darüber legen. Den Couscous-Grieß im Aromadampf ca. 25 Minuten garen lassen.
 
Zum Servieren den Grieß mit einer Gabel auflockern, auf eine Platte häufen, mit etwas Sauce beträufeln und das Fleisch und Gemüse darum herum verteilen.
 
Dazu paßt Tee (Schwarztee mit frischer Minze, grüner chinesischer Tee oder Pfefferminztee). Oder ein sehr trockener (algerischer) Weißwein.
 
In Nordafrika verwendet man eine spezielle Couscousiere aus Ton, Aluminium oder Edelstahl, die aus einem Topf mit Dämpfaufsatz besteht. Statt dessen geht auch ein Topf mit passendem Sieb oder ein Schnellkochtopf mit Siebeinsatz (nicht mit Druck garen, sonst wird der Grieß zu Brei).
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Alfred Biolek
Die Rezepte meiner Gäste
Herbert Feuerstein

Vorheriges Rezept (857) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (859)