Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 107

Vorheriges Rezept (106) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (108)

Gaeste/Pastete: Rillettes von Gaensefleisch

( 12 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Gans, ca. 3 kg (ca. 1250 g
    -- Fleisch netto)
250 Gramm  Zwiebeln
3 Essl. Schwarze Pfefferkoerner
6   Lorbeerblaetter
5 Teel. Thymian
    Lorbeerblaetter oder
    -- Wacholderbeeren
    ; Salz, Pfeffer; schwarz
 

Zubereitung

Gans vierteln. Mit den Innereien in 3 1/2 l Wasser zusammen mit Zwiebeln, 2 Tl Salz, Pfefferkoernern, Lorbeerblaettern und 3 Tl Thymian aufsetzen und ca. 5 Stunden leise kochen lassen. Die Gans haeuten, Fleisch von den Knochen loesen, das Brustfleisch in mundgerechte Stuecke schneiden. Das restliche Fleisch mit zwei Gabeln gut zerfasern, kraeftig mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und 2 Tl Thymian abschmecken. Zusammen mit dem Brustfleisch in Tonformen druecken. Die Gaensebruehe kalt werden lassen, das erstarrte Fett abheben, wieder schmelzen lassen, ueber die Rillettes giessen. Mit Lorbeerblaettern oder Wacholderbeeren garnieren, mit Klarsichtfolie abdecken. Im Kuehlschrank eine Woche haltbar.
 
Pro Portion ca. 17 g Eiweiss, 33 g Fett, 0 g Kohlenhydrate = 1615 Joule (386 Kalorien)
 
Unser Tipp: Uebriggebliebene Rillettes in eine saubere Schuessel fuellen, erneut mit Fett begiessen und im Kuehlschrank aufheben. Schmeckt sehr gut zu Bratkartoffeln oder auch als Brotaufstrich auf derbem Bauern- oder Vollkornbrot.
 
: Kalte Kueche, essen & trinken, Sonderausgabe 1981, Gruner + Jahr

Quelle

und TB

Vorheriges Rezept (106) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (108)