Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 157

Vorheriges Rezept (156) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (158)

Gebratene Gans oder Ente

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2/3   Gans; oder 1 grosse Ente
    Salz
    Kümmel
6,66 Gramm  Mehl
66 Gramm  Margarine
 

Zubereitung

Die vorbereitete Gans (Ente) ausnehmen und salzen. Mit der Bauchseite in die Pfanne legen. Kümmel und (bei Junggans oder -ente) die Margarine zufügen, etwas Wasser zugiessen und braten (210 Grad ca. 1 1/2 Stunden, je nach Grösse [d.Erf.]). Eine grosse oder sehr fette Gans in zugedeckter Bratpfanne braten. Unter den Keulen und an der Brust anstechen, damit das Fett beim Braten auslaufen kann. Während des Bratens mit Bratensaft übergiessen und ein wenig heisses Wasser nachgiessen. Erst wenn die Gans (Ente) gar zu werden beginnt, offen weiterbraten, damit die Kruste knusprig und goldgelb wird. Die gare Gans herausnehmen und in 6-8 Portionen teilen. Den restlichen Saft eindampfen, leicht mit Mehl bestäuben, bräunen, heisse Wasser nachgiessen und kurz kochen. Wenn zuviel Fett vorhanden ist, dann vom Bratensaft abschöpfen und als Brotaufstrich oder zur Fleischzubereitung verwenden. Die Gänseportionen mit Semmelknödeln und gedünstetem Kraut servieren. - Einen besonders feinen Geschmack bekommt die Gans oder Ente, wenn in die Bauchhöhle gut gewaschen ungeschälte Äpfel gelegt werden. Die Bauchöffnung dann mit einem Holzspeiler zusammenstecken. Die Äpfel werden mit der gebratenen Gans (Ente) serviert.
* aus: Tschechische Küche; Verlag für die Frau, Leipzig 1977 Erfasser: T.Pfaffenbrot Datum: 02.09.1998 Stichworte: P6, Geflügel, Tschechisch, Braten
 
Stichworte: Braten, P6, Geflügel, Tschechisch
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (156) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (158)