Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 163

Vorheriges Rezept (162) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (164)

Gefüllte Gans

( 6 bis 8 Mampfer )

Kategorien

Zutaten


   FÜLLUNG
300 Gramm  Weißbrot
100 Gramm  Schalotten
3   Knoblauchzehen
3   Chilischoten
5   Korianderzweige
20 Gramm  Butter
250 ml  Milch
    Salz, Pfeffer
50 Gramm  Ingwerpüree
2   Eier
1   Eigelb
30 Gramm  Semmelbrösel
1   Gans (4,2 kg)

   SAUCE
800 ml  Geflügelfond
200 ml  Dunkle Sojasauce
1 Essl. Sesamöl
100 ml  Sweet Chili-Sauce
 

Zubereitung

1. Für die Füllung das Brot ohne Rinde 1 cm groß würfeln und in eine Schüssel geben. Schalotten pellen und fein würfeln. Knoblauch pellen und durch die Presse drücken. Chilischoten längs halbieren, entkernen und fein schneiden. Korianderblätter abzupfen und fein schneiden.
 
2. Butter im Topf schmelzen, Schalotten darin 1 Minute glasig dünsten. Milch zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf das Brot gießen. Chili, Koriander, Ingwer, Eier, Eigelb und Semmelbrösel gut unterheben. Die Farce mit einem feuchten Tuch zudecken und 30 Minuten quellen lassen.
 
3. Die Gans vorbereiten: Hals abtrennen und in kleine Stücke schneiden. Gänzefett und Bürzel abschneiden. Magen und Herz beiseite legen, Leber anderweitig verwenden.
 
4. Gans innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben, mit der Brotfarce füllen, Öffnungen mit Holzstäbchenzustecken und mit Küchengarn zusammenbinden. Gans mit der Brust nach oben in eine Saftpfanne setzen., Hals, Herz und Magen dazu legen. 500 ml Wasser angießen.
 
5. Für die Sauce Geflügelfond mit Sojasauce mischen, mit Salz , Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Gans während des Bratens nach und nach mit dem Fond begießen.
 
6. Die Gans im vorgeheizten Ofen auf der untersten Einschubleiste 2 1/2 Stunden bei 180 Grad braten. Die Gans mit der Brust nach oben auf ein Backblech umsetzen und 30 Minuten weiterbraten.
 
7. Den Bratfond von der Saftpfanne durch ein Sieb in einen anderen Topf umgießen, entfetten und entfetten.
 
8. Die Gans aus dem Ofen nehmen, ohne Holzstäbchen und Küchengarn auf einer vorgewärmten Platte anrichten und servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (162) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (164)