Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 194

Vorheriges Rezept (193) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (195)

Himmel und Erde mit Gänseleber

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   HIMMEL UND ERDE
750 Gramm  Säürliche, feste Äpfel
750 Gramm  Kartoffeln, halb mehlig,
    Halb festkochend
150 Gramm  Durchw., geräuch. Speck

   GÄNSELEBER
4   Gänselebern
    Keine Stopfleber
1 groß. Gemüsezwiebel
1 Bund  Frischer Salbei
    -- nur im
    Notfall getrockneter
    Weißer Pfeffer
1 Prise  Salz
100 Gramm  Butter
 

Zubereitung

ZUBEREITUNG KARTOFFELN:
 
Kartoffeln schälen, waschen, zerteilen. Im Dampftopf oder bei geschloßenem Topf dämpfen.
 
Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden, bis auf weiteres in Zitronenwasser legen. Nach ca. 10 Minuten die Äpfel zu den Kartoffeln geben und ca. 15 Minuten weitergaren, bis die Kartoffeln und die Äpfel gut gar sind. Zum Servieren die Kartoffeln und die Äpfel vorsichtig vermischen.
 
ZUBEREITUNG GÄNSELEBER:
 
Speck würfeln, in einer Pfanne glasig braten und warmstellen. In einer zweiten Pfanne Zwiebelringe in Butter goldgelb braten, vorsichtig wenden und darauf achten, daß nichts anbrennt, warm stellen. Salbeiblätter waschen,trockentupfen und nur grob hacken.
 
Leber unter kaltem Waßer waschen, mit Küchenkrepp trockentupfen. Butter erhitzen. Die Lebern von beiden Seiten braten. Gegen Ende des Garens pfeffern, salzen und den Salbei hinzufügen.
 
DAS SERVIEREN:
 
Auf vorgewärmten Tellern zürst Himmel und Erde anrichten, die Speckstücke mit dem Bratenfett darauf verteilen.
 
Zwiebelringe dekorativ auf den Teller legen, Leber und Salbei immer zuletzt. Sofort servieren.
 
Servieren Sie dazu einen kräftigen, herben Rotwein.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Ulli Fetzer
NORDTEXT

Vorheriges Rezept (193) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (195)