Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 53

Vorheriges Rezept (52) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (54)

Gänsebrust in Rotwein mit Birnen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

800 Gramm  Gänsebrust, ausgelöst
1 Bund  Suppengemüse
1   Zwiebel
 

Zubereitung

Das Fleisch kalt abbrausen und trockentupfen, Suppengemüse waschen, putzen und grob würfeln, die Zwiebel abziehen, fein hacken.
 
Elektro-Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen.
 
Gänsebrust in einem Bräter auf dem Herd mit der Hautseite nach unten gut anbraten, dann im ausgelassenen Fett rundum kurz anbraten, aus dem Bräter nehmen, salzen, pfeffern. Im Gänsefett Zwiebel und Suppengemüse sehr kräftig dunkel anrösten.
 
Fleisch zum Gemüse geben, Wein und Geflügelbrühe angießen, Thymian zugeben und im Ofen (Gas: Stufe 3) 20 - 25 Minuten braten (Hautseite nach oben).
 
Gekochte Kartoffeln pellen, sofort durch die Presse drücken. Mit Mehl, Ei, Salz und Petersilie verkneten.
 
Aus dem Teig eine Rolle (5 cm Durchmesser) formen, mit einem bemehlten Messer in fingerdicke Scheiben schneiden.
 
Den Wirsing putzen, Strunk und dicke Blattrippen entfernen. Wirsing waschen und in feine Streifen schneiden. In sprudelnd kochendem Salzwasser etwa 2 Minuten blanchieren, eiskalt abschrecken. In der Butter bissfest dünsten, salzen, pfeffern und mit geriebener Muskatnuss würzen.
 
Birnen schälen (Stiel dran lassen), halbieren, das Kerngehäuse entfernen. Schalotten abziehen. Rotwein mit Zucker und Nelkenpulver etwa 5 Minuten köcheln lassen, dann Schalotten, Birnen und Sultaninen zufügen und weiteree 10 Minuten köcheln lassen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Kartoffelplätzchen im Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun braten.
 
Gänsebrust aus dem Bräter nehmen, warm stellen. Sauce durch ein Sieb geeben, Sauce mit einer Schöpfkelle entfetten, noch etwas einköcheln lassen, mit angerührter Speisestärke binden, dann abschmecken. Die Gänsebrust schräg in Streifen schneiden, mit Sauce, Kartoffelplätzchen, Wirsing-Gemüse und Rotwein-Birnen servieren.
 
Getränk: kräftiger Rotwein, etwa Chianti
 
Quelle: meine familie & ich, Nr. 12/94, Weihnachtsmenü erfasst:
 
Sabine Becker, 23. April 1997
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Salz & Pfeffer
200 ml Rotwein, trocken
(Chianti)
100 ml Geflügelbrühe
2 Thymianstengel
1 ts Speisestärke
FÜR DIE
KARTOFFELPLÄTZCHEN
700 g Kartoffeln
100 g Mehl
1 Eier; evtl. auch
mehr
Salz
1 tb Petersilie, gehackt
evtl. auch mehr
2 tb Butterschmalz; evtl.
auch
mehr
FÜR DAS GEMÜSE
1 sm Wirsingkopf (a 500
g)
Salz
2 tb Butter
Pfeffer f.a.d.M.
Muskatnuss
FÜR DIE BIRNEN
4 sm Birnen
200 g Schalotten, klein
200 ml Rotwein, trocken
(Chianti)
1 ts Zucker; evtl. mehr
1 pn Nelkenpulver; oder 4
Gewürznelken
70 g Sultaninen
2 tb Rotweinessig; evtl.
mehr
Salz, Pfeffer f.a.d.M.
QUELLE
jfk

Vorheriges Rezept (52) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (54)