Rezeptsammlung Gans - Rezept-Nr. 59

Vorheriges Rezept (58) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (60)

Gänsefleisch zu Pökeln

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

    Gänsebrust und -keulen
    ; Salz
    Salpeter
    Weizenkleie
 

Zubereitung

Die Brust von großen fetten Gänsen löst man vorsichtig von Brustknochen ab, die Knochen schneidet man im Gelenk ab, reibt beides mit etwas Salz und ganz wenig Salpeter ein und läßt es einige Tage bis zum Räuchern liegen. Dies sind dann die sogenannten Speckkeulen und Spickbrüste. Man kann aber auch die abgelösten Gänsebrüste mit den Keulen der Länge nach durchschneiden, mit etwas Salz und Salpeter einreiben und fest in ein pasendes irdenes Gefäß packen und 3 bis 4 Tage darin liegen laßen. Dann werden sie herausgenommen, abgetrocknet, dicht mit trockener Weizenkleie bestreut und 8 Tage in den Rauch gehängt, jedoch so, daß sie einander nicht berühren. Sodann läßt man sie etwas nachtrocknen und reinigt sie durch Abreiben von der Kleie.
 
Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher erfaßt: Sabine Becker, 11. Mai 2000
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (58) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (60)