Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1065

Vorheriges Rezept (1064) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1066)

Seeigel-Creme, Creme D'oursin

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4   Frische Seeigel
1   Schalotte
10 Gramm  Butter
150 ml  Trockener Weisswein; oder -
    -- Champagner
250 ml  Fischfond
2 Essl. Creme fraOche
2   Eigelb
    Salz
    Pfeffer; f.a.d.M.
 

Zubereitung

-- posted by -- modified by Bollerix Die Seeigel aufschneiden. Mit einem Tuch den Seeigel in die linke Hand nehmen, flache Unterseite nach oben. Mit der Schere ein kreisrundes Stück ausschneiden, herausziehen und - mit den anhängenden Innereien und Eßwerkzeugen wegwerfen. Den Saft durch ein Sieb in einer Schüssel auf- fangen. Die Eierstöcke bzw. die Gonaden, die der Fachmann Zungen nennt, holt man mit einem Löffel heraus. Der aufgefangene Seeigelsaft und die Zungen geben der Sauce das besondere Aroma. Die Butter in einer Kasserolle erhitzen, die Schalottenwürfel darin anziehen lassen. Wein oder Champagner zugießen, auf die Hälfte reduzieren. Dann den Fischfond und den Seeigelsaft angießen, wieder auf die Hälfte reduzieren. Die mit den Eigelben glattgerührte Creme fraOche unter Rühren in die warme Reduktion mischen. Die legierte Sauce durch ein Sieb passieren und zum Schluß mit dem Stabmixer aufschlagen. Die legierte Sauce darf auf keine Fall mehr kochen, damit das Eigelb nicht gerinnt. Beim vorsichtigen Erhitzen darum ständig aufschlagen. Abschmecken und erst kurz vor dem Servieren die Seeigelzungen unterheben. Die feincremige Sauce mit ihrem ausgeprägten Seeigel-Aroma ist ein hervorragender Begleiter zu pochierten oder gedämpften Edelfischen, wie Seezunge, Steinbutt oder petersfisch. Sie paßt auch sehr gut zu feinen Klößchen, Timbales oder Souffles. * Quelle: ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Sun, 9 Apr 95 13: Stichworte: Aufbau, Sea-Food
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1064) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1066)