Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1078

Vorheriges Rezept (1077) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1079)

Senffrüchte 3

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

250 Gramm  Kirschen
250 Gramm  Reineclauden
250 Gramm  Weintrauben - gross und
    -- etwas unreif
300 Gramm  Kleine, noch feste Birnen
300 Gramm  Aprikosen
1   Frische Ingwerwurzel
500 Gramm  Zucker
3/4 Ltr. Weinessig
1/2 Ltr. Trockener,kräftiger
    -- Weisswein
2   Zimtstangen
1 Teel. Gewürznelken
1-2   Vanillestangen
5 Essl. Senfpulver
 

Zubereitung

Kirschen. Reineclauden und Trauben in kaltem Wasser waschen und danach mit einem frischen Tuch gut trockenreiben.
 
Die Kirschen und Reineclauden danach entstielen und entsteinen. Die Trauben von ihren Stielen lösen.
 
Die gewaschenen Birnen und Aprikosen ebenfalls abtropfen lassen oder trockenreiben. Die Birnen schälen, der Länge nach halbieren und Kerngehäuse sowie Blueten und Stengelansätze entfernen. Die halbierten Aprikosen entsteinen.
 
Die frische Ingwerwurzel schälen, abspülen und in kleine Stifte zerschneid Den Zucker zusammen mit dem Essig, dem Wein und den Gewürzen - mit Ausnahme des Senfpulvers - in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Sobald sich der Zucker in der kochenden Flüssigkeit gelöst hat, die vorbereiteten Früchte darin nacheinander garen: Die Birnen und Aprikosen zusammen mit den Ingwerstückchen hineingeben und n 10 Minuten die Kirsche und Reineclauden hinzufügen.
 
5 Minuten später die Trauben einlegen und alles bei milder Hitze ziehen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Danach zugedeckt etwa 24 Stunden durchziehen lassen.
 
Die Zimtstangen und die Vanilleschote entfernen, die Früchte auf einem Sieb abtropfen lassen und die Flüssigkeit dabei auffangen. Diesen Sud aufkochen un unter Rühren 10 - 15 Minuten zu einem Sirup einkochen.
 
Alle vorbereiteten Früchte in einmachfertige Gläser verteilen, die Kochflüssigkeit vom Herd nehmen und das Senfpulver hineinrühren. Danach übe die Früchte giessen, abkühlen lassen und die Gläser sorgfältig verschliessen.
 
Senffrüchte sollten mindestens 3 Monate ruhen. Erst dann haben sie ihr voll Aroma.
** Gepostet von Matthias Hirschbiegel Erfasser: Matthias Datum: 02.10.1995 Stichworte: Aufbau, Pikant, Früchte, P
 
Stichworte: Früchte, Aufbau, Pikant, P
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1077) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1079)