Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1080

Vorheriges Rezept (1079) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1081)

Senfgrundrezept I

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

200 Gramm  Gelbe Senfkörner
20 Gramm  Salz
40 Gramm  Zucker
120 Gramm  Weinessig 5%ig
160 Gramm  Wasser
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
-Hobbythek WDR Hobbytip
- Nr. 134 erfasst von Petra
- Holzapfel
 
Bei diesem Rezept werden nur gelbe Senfkörner verwendet. Je mehr schwarze Körner man stattdessen verwendet, umso schärfer wird der Senf. Zunächst werden die Senfkörner (und die evt verwendeten trockenen Gewürze) so fein wie möglich zermahlen (Kaffeemühle, in Intervallen laufen lassen zur schonenden Behandlung des Senfmehls, darf nicht über 30°C erwärmt werden, sonst Verflüchtigung wichtiger Aromaträger). Anschliessend das Senfmehl aus der Mühle holen und darin die Gewürze, die noch Flüssigkeit enthalten, zerkleinern (Zwiebeln, Knoblauch, frische Kräuter, Peperoni, Kapern, grüner Pfeffer usw.) Nun mit Wasser, 5%igem Weinessig (oder auch einfachem Essig, Salz, Zucker oder Honig und den evt. noch fehlenden pulverisierten Gewürzen, wie z.B. Paprikaoder Currypulver) kräftig verrühren. Am besten mindestens 5 Minuten mit einem elektrischen Rührgerät oder Mixer. Anfang wird der Brei noch sehr flüssig sein, das Senfmehl quillt aber bald und erhält so die richtige Konsistenz. Nach etwa einem Tag entwickelt der Senf sein volles Aroma.
 
Stichworte: Senf
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1079) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1081)