Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1137

Vorheriges Rezept (1136) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1138)

Tahini, Knoblauch-Sesamsauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

5 Essl. Tahinapaste
1   Zitrone; Saft davon
6   Knoblauchzehen
1 Teel. Chilipaste; Sambal ölek
    -- od. - Rotes Thaicurry
1 Teel. Sojasauce
    Salz
    Pfeffer; f.a.d.M.
1/8 Ltr. Olivenöl
 

Zubereitung

Die Sesampaste zusammen mit dem Zitronensaft, Knoblauch und Gewürzen in den Mixer füllen. Zunächst nur die Hälfte des Öls angiessen. Alles zu einer cremigen Paste zerkleinern.
 
Soviel Öl in den laufenden Mixer nachgiessen, bis die Sauce eine dickflüssige , nicht mehr feste Konsistenz hat.
 
Die Sesamsauce kann man einige Tage in einem verschlossenem Glas im Kühlschrank aufbewahren.
 
Die Sesamsauce kann man auch als Dipsauce nehmen, in die man rohes Gemüse oder auch nur Fladenbrot stippt, als Sauce zu Gegrilltem, zu Fondue oder zu gekochtem Gemüse. Man braucht dafür Tahin, das ist eine fertige Sesampaste, die man in Türkenläden oder in Asienshops kaufen kann.
* Quelle: posted and modified by K.-H. Boller, 01.09.95 Erfasser: K.
-H. Datum: 02.10.1995 Stichworte: Aufbau, Beilage, Knoblauch, Sesam, P4
 
Stichworte: P4, Aufbau, Knoblauch, Sesam
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1136) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1138)