Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1199

Vorheriges Rezept (1198) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1200)

Tomatillo - Info

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

    Tomatillo Physalis
    -- ixocarpa
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
-essen & trinken 3/97
- Anne Wilan, Die grosse
- Schule des Kochens
- erfasst von Petra Holzapfel
 
Der Tomatillo gehört zu den Nachtschattengewächsen und ist eine Verwandte der Kapstachelbeere. Er schmeckt süss-säuerlich, sollte aber nicht roh gegessen werden. Tomatillos erreichen Kirsch- bis Pflaumengrösse und kommen meist in unreifem Zustand, blassgrün und sauer, in den Handel. Die vollreife Frucht ist von leuchtendgelber Farbe, manchmal auch mit einer Nuance ins Violette. Tomatillos werden vor allem in der mexikanischen (Hauptzutat des Mole verde) und chinesischen Küche verwendet. Sie lassen sich gut durch die jeweils halbe Menge grüner Tomaten ersetzen.
 
Stichworte:
 
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1198) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1200)