Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 1239

Vorheriges Rezept (1238) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1240)

Warenverkaufskunde - Obst - Exoten Teil 6 - Kumquat

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   INFO
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Lebensmittelpraxis
- Erfasst : Peter Mess 14.03 - am MMMMM---------------------------REZEPTVORSCHLAG-----------------------
- Vanilletöpfchen mit
- kandierten Kumquats MMMMM---------------------------VANILLETOEPFCHEN-----------------------4 Eigelb 70 g Zucker 1 tb Vanillezucker 1 Vanilleschote 1 pn Salz 350 ml Schlagsahne 130 ml Milch MMMMM--------------------------KANDIERTE KUMQUATS--------------
--------12 Kumquats 300 ml Wasser 250 g Zucker 1 Orange
 
Die kleinste aller bekannten Zitrusfrüchte nennt sich Kumquat (auch Zwergorange oder Zwergpomeranze). Sie gedeiht in allen subtropischen Gebieten, in denen auch Orangen wachsen. Im deutschen Handel läuft die Saison in den Herbst- und Wintermonaten. Die Lieferungen kommen hauptsächlich aus Israel, Italien, Marokko, Spanien, Brasilien und den USA. In manchen Haushalten steht die Kumquat als Zierpflanze, ähnlich einem kleinen Orangenbäumchen mit leuchtenden Früchten. Die länglichen, pflaumenförmigen Früchte wiegen nur 12 bis 15 g, besitzen eine dünne, glatte, duftende Schale. Diese Schale ist essbar, sie schmeckt süss, stark aromatisch, ihr Fruchtfleisch hingegen ist kräftig sauer. Die Kombination von würziger Schale und saurem Saft ergibt einen interessanten Geschmack. Kumquats werden beim Anbau und Transport nicht behandelt, man kann sie unbesorgt allerdings gewaschen - mit Schale essen. Im Handel halten sich die Zwergorangen bei kühler und trockener Lagerung etwa zwei Wochen. Der Verkauf erfolgt nach Gewicht. Frisch isst man die Kumquat mitsamt der Schale und den kleinen, weichen Kernen. Halbiert oder in Scheibchen geschnitten nutzt man sie auch zur Garnierung von kalten Buffets, Torten oder Obstsalaten. Tiefgefroren gibt man sie anstelle von Eiswürfeln zu Cocktails. In den USA sind Kumquats ausserdem beliebter Schmuck am Weihnachtsbaum. Rezeptvorschlag
: Vanilletöpfchen mit kandierten Kumquats Eigelb mit dem Zucker aufrühren. Den Vanillezucker, die ausgekratzte Vanilleschote und das Salz untermischen. Nach und nach die Milch mit einem Schneebesen unterrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Rahm anschliessend untermischen und die Masse 1 Std. ruhen lassen. Die Eiercreme in kleine Töpfchen abfüllen und im Wasserbad bei 80 Grad (Ofentemperatur 160 Grad) 30-40 Minuten pochieren. Auskühlen lassen und über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Für die kandierten Kumquats den Zucker im Wasser auflösen, zum Kochen bringen und in weiteren fünf Minuten zum Sirup kochen. Die Früchte sehr gut waschen und halbieren. Im Zuckersirup kochen lassen, bis sie matt glänzen (10 Minuten). Auskühlen lassen. Die Orangenzesten einmal in Wasser aufkochen lassen, abschütten und im restlichen Kumquatsirup ca. 15 Minuten kandieren. Herausnehmen, abtropfen lassen und in Griesßucker wenden. Die Vanilletöpfchen auf Teller stürzen, mit den kandierten Kumquats und den kandierten Orangenzesten garnieren.
 
Stichworte:
 
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (1238) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1240)