Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 128

Vorheriges Rezept (127) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (129)

Das Weinlesebuch Teil 2

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   INFO
 

Zubereitung

Die wichtigsten Voraussetzungen für diese unnachahmlichen Eigenschaften unserer Weine sind ganz sicher die besonderen Klimaund Bodenverhältnisse in den deutschen Weinanbaugebieten: Auf das besondere Klima kommt es an. 11 der deutschen Anbaugebiete liegen ziemlich konzentriert im Südwesten, die restlichen beiden Gebiete im Osten von Deutschland. Um den 50. Breitengrad. Und damit liegen sie auf der gleichen Höhe wie Labrador, wo immerhin ein recht rauhes Klima herrscht! Dagegen sind die deutschen Weinanbaugebiete ausgesprochen bevorzugt, denn ihr Klima wird durch den warmen Golfstrom im Atlantik entscheidend begünstigt. Die Jahresdurchschnittstemperaturen liegen hier, ebenso wie in den Anbaugebieten südlich des Alpenhauptkammes, um 10' Celsius. Die Anbaugebiete liegen an steilen südlichen Hängen, in geschützten Tälern und fast immer in der Nähe eines Flusses, der das Klima temperiert. Das Wasser reflektiert die Sonnenstrahlen und hilft damit, die Lichteinwirkung zu verstärken. Im Herbst steigen Dunst und Nebel auf und schützen die Reben vor zu frühem Frost. Neben dem Klima der jeweiligen Gegend kommt es auch noch auf das Kleinklima des Weinbergs an: Die Richtung und der Winkel der Sonneneinstrahlung, die Intensität des Lichtes, das von den Flüssen reflektiert wird, eine schützende Hügelketteoder ein bewaldeter Gipfel, der den Wind ablenkt - all dies hilft den Trauben und dem späteren Wein, Geschmack, Fülle und Qualität zu erreichen. Der Boden in unseren Anbaugebieten ist aufgrund der unterschiedlichen Topographie ausgesprochen vielschichtig. Er bestimmt nicht nur das Gedeihen der Reben, sondern er beeinflusst auch den Charakter der Trauben und damit ganz wesentlich den Geschmack des Weins. Dabei kommt es hauptsächlich auf die unterschiedlichen Mineralien und Spurenelemente an, die eine Rebe aus der Tiefe des Bodens zieht. Und je länger die Trauben zum Reifen brauchen, um so mehr dieser aromabestimmenden Elemente werden aufgenommen. Zu den besonderen Klimaund Bodenverhältnissen unserer Anbau- gebiete kommen drei weitere, sehr wichtige Faktoren, die die Geschmacksvielfalt Deutscher Weine begründen: Diese drei Elemente sind auch die wichtigsten Aussagen auf jedem Weinetikett. Ein guter Grund, sie kennenzulernen! Stichworte: Getränk, Wein
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Quelle

erfasst durch Peter Mess

Vorheriges Rezept (127) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (129)