Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 152

Vorheriges Rezept (151) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (153)

Die Geschichte des Kaffees Teil 2

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   INFO
 

Zubereitung

Die Geschichte des Kaffees 1511 Ein Zeichen für die Popularität des Kaffeegenusses in Arabien war, dass Anfang des 16. Jhdt. ein grosser Streit über die Nützlichkeit oder Schädlichkeit des Kaffeetrinkens entbrannte. Dieser politisch-religiös motivierte Kampf führte 1511 zur Schliessung der Kaffeeschänken in Mekka durch Khair-Beg, dem Statthalter des ägyptischen Sultans. Er wollte Neuerungen durchführen und wurde deshalb vom Volk verspottet, seine Nachforschungen ergaben, dass es immer die Kaffeetrinker waren, die diese Scherze über ihn unter das Volk brachten. Ausserdem soll er jeglichem Sinnesgenuss abhold gewesen sein. Der Sultan von ägypten hob dieses Verbot jedoch zur Freunde der Kaffeetrinker wieder auf. 1517 Von nun an sollten die Türken über einen Zeitraum von rund 100 Jahren die Ausbreitung des Kaffees zu ihrer Sache machen. Sultan Selim I., Herrscher über das Osmanische Reich, hatte sich Syrien, Jemen und ägypten einverleibt. Im Jahre 1517 war die letzte Bastion, das Kalifat Kairo, gefallen. Mekka und Medina kamen zum gleichen Zeitpunkt unter türkische Herrschaft.
 
1. Hälfte 16. Jhdt. Die Expansion des auf dem Höhepunkt seiner Macht stehenden Osmanenreiches trug den Kaffee in alle Winkel der beherrschten Gebiete. So spielte Kaffee sowohl in Arabien wie auch in Kleinasien, Syrien, ägypten und im südöstlichen Europa eine zunehmend wichtige Rolle. überall entstanden Kaffeehäuser, in denen man sich dem öffentlichen Genuss des Getränks hingeben konnte. 1530/1532 Es wurden die ersten Kaffeehäuser in Damaskus und Aleppo, zwei städtischen Siedlungen in Syrien, eröffnet. 1554 Die beiden Kaufleute Hakim von Aleppo und Schems von Damaskus gründeten das erste Kaffeehaus auf europäischen Boden, in Konstantinopel. Ende 16. Jhdt. Forscher und Reisende bringen nach und nach die ersten Informationen von dem ungewöhnlichen Getränk nach Europa. 1582 Der Augsburger Medicus Leonhard Rauwolf bereiste in den Jahren 1573 -1576 den vorderen Orient und lernte in Aleppo den Kaffee kennen. In seinem Reisebericht aus dem Jahr 1582 beschreibt er als erster Europäer das Getränk, den Ausschank und den Grundstoff. Er weiss von dem Getränk folgendes zu berichten: Under andern habens ein gut getränck / welliches sie hoch halten / Chaube von jenen genennet / das ist gar nahe wie Dinten so schwartz / unnd in gebresten / sonderlich des Magens / gar dienstlich. 1592 Der italienische Arzt und Botaniker Prosper Alpinus bereiste im Gefolge des venezianischen ägypten vom Jahr 1580 an. Ein Ergebnis dieser Reise war das Werk De Plantis Ägypti Liber, das 1592 in Venedig erschien und in schriftlicher Form die ersten detaillierten Zeichnungen sowie Beschreibungen der Kaffeepflanze und -frucht enthielt. Anfang 17 Jhdt. Die ersten Kaffees kamen nach Europa. Bereits 1595 könnten Kaffeesamen nach Holland gelangt sein, wohl mehr als Kuriosum. Neugierig geworden durch die Reiseberichte brachten dann unbekannte Handelsreisende Kaffeebohnen als Proben oder sackweise nach Europa. 1624 traf z.B. ein grösserer Kaffeetransport in Venedig ein. Neben den Hafenstädten, wie z.B. London, Amsterdam, Marseille, und Bremen/ Hamburg, entwickelten sich auch Städte jenseits der Nordgrenzen des osmanischen Reiches zu Zentren des Kaffeeverbrauchs. 1645 Am Markusplatz in Venedig wurde ein Kaffeehaus eröffnet.
 
Stichworte: Kaffee, Espresso
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Quelle

erfasst durch Peter Mess

Vorheriges Rezept (151) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (153)