Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 197

Vorheriges Rezept (196) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (198)

Dressings-Ii

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   THOUSAND-ISLANDS-DRESSING
3 Essl. Salat-Mayonnaise
3 Essl. Creme fraiche
1 Essl. Weissweinessig
1 Prise  Tabasco
1 Spur  Salz
1 Spur  Zucker
1 1/2 Essl. Rote Paprikaschote; sehr -
    -- fein gehackt
1/2 Bund  Schnittlauch

   BASILIKUM-VINAIGRETTE
2 Essl. Balsamico-Essig
1 Essl. Weisswein
1 Spur  Zucker
1 Spur  Salz
4 Essl. Olivenöl
1 Bund  Basilikum

   HIMBEER-VINAIGRETTE
3 Essl. Himbeer-Essig
1 Spur  Salz
1 Spur  Zucker
6 Essl. Distelöl
1   Schalotte
1/2 Teel. Bunter Pfeffer; grob -
    -- geschrotet
1 klein. Knoblauchzehe
 

Zubereitung

Thousand-Island-Dressing: Salatmayonnaise und Creme fraiche verrühren. Weissweinessig, Tabasco, Salz und Zucker unterrühren. Gewaschene, sehr fein gehackte Paprikaschote und gewaschenen, in schmale Röllchen geschnittenen Schnittlauch zu fügen. Passt zu allen feinen Rohkost- und zu zarten Gemüsesalaten.
 
Basilikum-Vinaigrette: Balsamico-Essig und Weisswein mit Zucker und Salz verrühren. Olivenöl unterschlagen. Basilikum waschen, trockenschütteln. Die Blättchen abzupfen, fein hacken und untermischen. Passt zu allen Blattsalaten, vor allem aber zu Tomatenbzw. Mozzarella-Tomaten-Salate.
 
Himbeer-Vinaigrette: Himbeer-Essig mit Salz und Zucker verrühren. Distelöl gut unterrühren. Feingehackte Schalotte und etwas grob geschroteten bunten Pfeffer darunterrühren. Passt besonders gut zu Feldsalat mit gebratener Entenbrust.
 
Tip: Knoblauch-Liebhaber lassen eine abgezogene Knoblauchzehe etwa eine Stunde im Himbeer-Essig ziehen, nehmen sie aber vor dessen weiterer Verwendung heraus. Diese Vinaigrette verträgt als Zutat keinen ganzen Knoblauch, da sein dominanter Geschmack das zarte Himbeeraroma übertönen würde.
 
Gut Zu Wissen: Damit Blattsalate ganz von der Salatsauce überzogen werden, müssen die Blätter nach dem Waschen gut trockengeschleudert werden: Entweder in einer speziellen Salatschleuder, einem Drahtkorb oder einem Küchentuch. Sind die Blätter nass, kann die Sauce nicht daran haften, die Sauce wird verwässert - der Salat schmeckt fad.
 
Eine Vinaigrette sollte man immer erst ganz kurz vor der Verwendung zubereiten, sonst setzen sich Essig und Öl voneinander ab.
 
Für Knoblauch-Einsteiger die Salatschüssel mit einer abgezogenen Knoblauchzehe ausreiben: Der Salat bekommt so nur den berühmten Hauch von Knoblauch ;-) Profis mischen Blattsalate mit den (gewaschenen) Händen - aus gutem Grund: Kein Salatbesteck kann so behutsam mit den zarten Blättern umgehen wie unsere sensiblen Fingerspitzen.
 
Angemachte Blattsalate immer sofort servieren: Langes Stehen lässt Blätter lappig und unansehnlich werden.
* Quelle: Posted by K.-H. Boller, 12.07.95 Erfasser: Datum: 02.10.1995 Stichworte: Aufbau, Salat, Saucen, Dressing, P4
 
Stichworte: P4, Salat, Aufbau, Dressing, Saucen
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (196) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (198)