Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 340

Vorheriges Rezept (339) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (341)

Gewürze von A-Z Teil Xiv (Pimpinelle-Rosmarin)

( 4 Portionen )

Kategorien

   

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Das HEYNE Gewürzbuch
- gepostet: v.Renate Schnapka
 
Pimpinelle: Bibernelle: Pimpernelle: :Vom Mittelmeer kam die Pimpinelle zu uns. Sie wächst im Blumentopf und auch im Garten.
:Pimpinelleblätter nehmen Sie für: :Suppe: Kartoffel-, Gemüse-.
:Salate: Gurken-, Kartoffel-, Tomaten-. Pimpinelle verliert nach dem Trocknen das Aroma. Siehe auch unter dem Stichwort Bibernelle. Pistazien: Aleppo-Nüsse: :Pistazien sind exotische Nüsse von hellgrüner bis rosa Farbe, die Sie als Gewürz nehmen für:
:Fleischfüllungen, Suppen, Wurst (Mortadella), als Verzierung und Gewürz für Gebäck.
:Ausserdem gibt es Pistazien gesalzen und geröstet zum Knabbern bei Wein und Bier. :Kennen Sie Pistazienschokolade? Pökelgewürz: Pickling Spice: :Pickling Spice ist eine Mischung verschiedener ungemahlener Gewürze von aromatischem Geschmack. :Pickling Spice eignet sich zum Pökeln, Einsalzen und Würzen von: Sauerkraut, Suppenfleisch, Sauerbraten, Wildbeizen. Pomeranze: Orangeat: :Aus der Pomeranze oder Bitterorange, d.h. aus der Schale dieser Frucht, wird das Orangeat hergestellt, das süssbitter schmeckt. Pomeranzenbäume wachsen in Westindien, Ostafrika und im Mittelmeerraum, teils wild, teils kultiviert. :Kandierte Pomeranzenschale oder Orangeat- gehackt- passt zu: :Süssspeisen und Gebäck, wie Früchtekuchen, der mit Orangeat auch noch garniert werden kann. Pomeranzenschale sollten Sie auch im Weihnachtsstollen nicht vergessen. Porree: Lauch: :Er wird auch gemeiner Lauch und Welschzwiebel genannt. Geburtsstätte des Porree ist Südeuropa. Lauchgemüse schätzten schon die Ägypter und Griechen. :Mit rohem Porree würzen Sie: :Gemüse: Eintopf, Rohkost. Sie können Porree auch dünsten und als Gemüse oder Salat zubereiten. Portulak: :Portulak, auch Purzelkraut und Kreusel genannt, kommt aus Vorderasien. Dort wächst er wild. Bei uns gedeiht er nur im Garten.
:Die fleischigen Blätter des Portulak können Sie als Salat oder Spinat zubereiten. :Mit feingehackten Portulakblättchen würzen Sie grünen Salat, Gemüsesuppen, Kräuter- und Tomatensaucen. Quendel:
:Quendel heisst auch manchmal Feldthymian oder wilder Thymian. Den immergrünen Quendelstrauch gibt es bei uns an Wegrändern und auf Wiesen. Die Blätter riechen aromatisch (ein bisschen nach Zitrone) und schmecken.leicht bitter. :Quendel kann wie Thymian verwendet werden, würzt jedoch nicht so intensiv wie dieser, und zwar in: Ente, Gans. Quendel ist magenstärkend. Rosmarin: Rosmarinblätter: Rosemary: Rosemary Leaves: Rosmarx Seasoning Powder: :Rosmarin- auch Meertau genannt-, ob frisch, getrocknet, geschnitten oder als Pulver, hat viele Verwendungsmöglichkeiten. Die immergrüne Pflanze stammt vom Mittelmeergebiet. Sie duftet würzig und hat ein mildes Würzaroma. Rosmarin diente den Griechen als Weihrauchpflanze, wurde von Mönchen über die Alpen zu uns gebracht und ist heute in der französischen, italienischen und spanischen Küche zu Hause. :Mit Rosmarin können Sie würzen: :Gemüse: Weisskraut, Tomaten, Auberginen, Zucchetti, Pilz. :Suppen: Tomaten-, Fisch-, Pilz-, Ochsenschwanz-. :Salate: Sellerie-, Krabben-, Italienischer. :Fleisch: Schwein, Rind, Kalb, Hammel, Gehacktes, Leber, Nieren, Huhn, Wild. Ein frischer oder getrockneter Rosmarinzweig im Badewasser erfrischt und duftet. :Über Rosmarin-Essig wird unter dem Stichwort Rosmarin-Essig berichtet.
:Rosmarin wirkt nervenberuhigend, harntreibend und lindert Koliken. Rosmarintee hilft bei Bleichsucht, Verdauungsbeschwerden, Leberstauungen und Erschöpfungszuständen nach geistiger Überanstrengung.
 
Stichworte: Aufbau, ibernelle., osmarin-Essig
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (339) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (341)