Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 341

Vorheriges Rezept (340) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (342)

Gewürze von A-Z Teil Xix (Walnuss-Zitronat)

( 4 Portionen )

Kategorien

   

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Das HEYNE Gewürzbuch
- gepostet: v.Renate Schnapka Walnuss:
 
20m hoch werden. :Die Walnuss wird roh gegessen und passt als Würze zu:
 
:Fleisch- und Salatsaucen, zu Süssspeisen und Gebäck. Getrocknete Walnussblätter -als Tee aufgegossen- wirken blutreinigend und helfen bei Magen- und Darmverschleimungen. Weinraute: Gartenraute:
:Weinraute- auch Drögblatt genannt- ist sehr aromatisch. Sie kam aus Südeuropa zu uns und wächst im Garten. Geben Sie kleingehackte Weinrautenblätter in: :Gemüse: Spinat, Wirsing, Tomaten, Pilze. Käsespeisen, süsser Quark, Mayonnaise. Weinraute ist verdauungsfördernd. Ysop: Hysop: :Ysop kommt aus Mitteleuropa. Es riecht und schmeckt duftig-aromatisch. :Die zarten frischen Blätter hacken Sie für:
:Gemüse: Tomaten, Rohkost. :Suppen: Bohnen-, Kartoffel-. :Salate: Fleisch-, Kartoffel-, Sellerie. Ysop wird auch für Kräuterlikör verwendet. :Ausserdem hilft Ysop bei Magen- und Darmbeschwerden und wird als Gurgel- und Augenwasser genommen. Zimt: Kaneel: Stick Cinnamon (Zimt in Stangen): Cinnamon: Cinnamon Saigon Ground (gemahlener Zimt): :Eine uralte Kulturgeschichte umgibt den Zimt. Schon Jahrtausende vor Christus war er bekannt. Man würzte nicht nur mit Zimt, sondern salbte und räucherte damit. Der Hauptlieferant war und ist Ceylon. :Aus der Baumrinde des Zimtlorbeerbaumes, der auf Ceylon wächst (in China erntet man den Zimt von Zimtsträuchern), genauer gesagt, aus der Innenrinde der Baumschösslinge, wird der Stangenzimt gewonnen. Nach der Ernte schneidet man die 1m bis 1,50m langen Stangen in 1cm-2cm lange Stücke. Dann werden mehrere dieser hauchdünnen Stücke ineinandergeschoben, die Enden verschnitten und getrocknet. :Ceylon-Zimt riecht aromatisch-würzig und schmeckt feurig, süss-brennend. :Ausser dem Ihnen bekannten Stangenzimt, dem Kaneel, könnne Sie auch die Zimtbluete zum Würzen verwenden. :Die Zimtbluete eignet sich dür Punsch und Glühwein.
:Ein anderer Versuch: Geben Sie einige Blueten zu Teeblättern, bevor Sie den schwarzen Tee aufgiessen. Falls Sie keine Bluete im hause haben, nehmen Sie Stangenzimt. :Vorsicht vor zuviel Stangenzimt. Er würzt recht intensiv. :Für Milchreis können Sie anstelle von Zitronenschale Stangenzimt in der Milch mitkochen lassen. Probieren Sie Stangenzimt auch einmal im Fisch - und Geflügelsud. :Gemahlenen Zimt geben Sie in: :Süssspeisen: Obstsuppe, Obstsalat, süsser Reis, süsser Quark, Apfelkompott, gebäck (Zimtsterne). :Fleisch: Lamm, Schwein. Nehmen Sie möglichst dünne Zimtstangen, sie sind die beste Qualität. Zimtrinde enthält stark duftendes Zimtöl, das appetitanregend, magenstärkend und verdauungsfördernd wirkt. Zitronat: Zitronat-Zitrone: Zedrat-Zitrone: :Die Zitronat-Zitrone entstammt der Familie der Citrusfrüchte. Das Zitronat wird aus der dicken Schale dieser saftarmen runzligen Zitrone hergestellt. Die Schle oder die Scheiben dieser Frucht werden in Zuckerlösung getaucht und kandiert. Zitronenschale wird aber auch getrocknet verkauft.
 
Stichworte: Aufbau
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (340) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (342)