Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 346

Vorheriges Rezept (345) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (347)

Gewürze von A-Z Teil Xx (Zitrone-Zwiebel)

( 4 Portionen )

Kategorien

   

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- Das HEYNE Gewürzbuch
- gepostet: v.Renate Schnapka
 
Zitrone: Citrus: Lemon Peel(getrocknete, grob gemahlene Zitronenschale): :Der Zitronenbaum, auch Limonenbaum genannt, wurde zuerst in Indien entdeckt. Er wird heute vor allem im Mittelmeergebiet, Kalifornien und Florida angebaut und trägt während des ganzen Jahres Früchte. :Die Zitrone, das wisen Sie, ist ein vielseitiges Küchengewürz. Die Schale wird getrocknet, grob gemahlen und als Lemon Peel verkauft. Falls Sie die Zitronenschale nicht frisch verwenden, können Sie sie auch fein hacken und mit Zucker vermengt in ein Glas pressen, das luftdicht verschlossen werden muss (als Reserve-Würze). Vor allem ist wichtig, dass die Zitrone ganz dünn abgeschätl wird und keine weisse Haut (die bitter ist) mehr an den Schalen haftet. Es wird immer schwieriger, Zitronenschale zu verwenden, da die meisten Früchte mit Diphenyl gespritzt werden, um haltbarer zu bleiben. Die Schale solcher Früchte ist ungeniessbar. Soweit also die Schale. :Nun zum Saft: :Der Zitronensaft ist reich an Vitaminen. Er eignet sich gut als Essigersatz. Ich finde sogar, dass Salat mir Zitronensaft angerichtet viel aromatischer schmeckt als mit Weinessig. Zitronensaft oder Zitronenschale nehmen Sie für:
:Süssspeisen: Obstsuppe, Obstsalat, süsser Quark, Milchdrinks, Auflauf, Gebäck, süsser Reis (lassen Sie ein Stück Zitronenschale mitkochen). :Verschiedenes: Tee Punsch. Zitronensaft ist appetitund verdauungsfördernd. Bei Erkältungen hilft heisse Zitrone. Ganz einfach: Halb Zitronensaft, halb heisses Wasser, dazu Honig, Kandißucker oder Traubenzucker. Wohl bekomm's! Zwiebel: Onion: Onion Powder(Zwiebelpulver): Zwiebelpulver: Green Onion(grüne Zwiebel): Instant Minced Onion (Zwiebelflocken): Toasted Onions Instant (Zwiebel geröstet): Zwiebelsalz: :Aus dem Orient kommt die Zwiebel zu uns. Da gibt es die Perzwibel (meistens in Essig eingelgt, in Mixed Pickles), die Schalotte, eine kleine rote, scharfe Zwiebel, und die dicke Winterzwiebel. Zwiebel frisch, Zwiebelflocken, grüne Zwiebel, Zwiebelsalz oder Zwiebelpulver (vorher in etwas Wasser anrühren) geben Sie in: :Gemüse: Spinat, Rotkraut, Weisskraut, Wirsing, weisse Bohnen, Linsen, Tomaten, Rosenkohl, Sauerkraut.
:Suppen: Blumenkohl-, Kartoffel-, Tomaten-, Bohnen-. :Salate: Wurst-, Fleisch-, grüner, Gurken-, Kartoffel-, Weisskraut-, Tomaten-, Sellerie-, Fisch-. :Fleisch: Schein, Rind, Kalb, Hammel, Gehacktes, Huhn, Ente, Gans, Wild. :Verschiedenes: Bratkartoffeln 8geröstete zwiebel). Falls Sie Zwiebelsalz verwenden, brauchen Sie kein Kochsalz zu nehmen. Die Zwiebel ist ein Vitaminträger, der Heilkraft besitzt. Sie bewirkt die Durchblutung der Schleimhäute und stärkt die Herztätigkeit.
 
Stichworte: Aufbau
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (345) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (347)