Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 423

Vorheriges Rezept (422) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (424)

Herstellung eines Sauerteigs ("Neuer")

( 1 Keine Angabe )

Kategorien

Zutaten

100 Gramm  Roggenmehl,
200 Gramm  Wasser,
25 Gramm  Bienenhonig
 

Zubereitung

Mehl in ein 1-l-Konfituerenglas geben, gut mit Wasser und Honig verruehren. Das Glas zubinden mit einem Stueck Gaze oder Kaffeefilterpapier (mit Faden oder Gummiring). An einen warmen Ort stellen. Alle 12 Stunden gut umruehren. Nach 24 Stunden zeigen sich Blaeschen. Das Teigvolumen vergroessert sich. Nach 48 Stunden kann dieser Sauerteig zum ersten Mal eingesetzt werden.
 
Ob Sie einen wie oben beschriebenen Sauerteig oder einen gekauften oder
-Extrakt verwenden: alle drei Arten ergeben immer wieder verwendbaren Sauerteig, wenn man ihn nicht laenger als 3 Wochen aufbewahrt. ("Kathrin Rueeggs Brotbackstube", Albert-Mueller-Verlag, Rueschlikon)
:Stichworte : Brot, Grundlage, Grundlagen, Informationen
: : Sauerteig
:Notizen (*) : Quelle: Was Großmutter noch wusste
: : Brot und Brötchen
: : Folge 142, vom 17. Januar 1996
: : von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
:Notizen (**) : Bearbeitet von Lothar Schäfer

Vorheriges Rezept (422) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (424)