Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 49

Vorheriges Rezept (48) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (50)

Bratkartoffeln

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Festkochende Kartoffeln
    -- etwa gleich grosse
100 Gramm  Durchwachsener Speck
1   Zwiebel
50 Gramm  Hocherhitzbares Fett; z. B.
    -- Butter- oder
    -- Schweineschmalz
    Salz, Pfeffer
 

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, mit der Schale etwa 15 Minuten kochen und abgiessen. Die Kartoffeln moeglichst heiss pellen, dann laesst sich die Haut gut abziehen. Dabei lieber nicht auf eine Gabel spiessen, weil die Scheiben an diesen Stellen schnell zerbroeckeln. Kartoffeln ganz abkuehlen lassen (am besten ueber Nacht) und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Je gleichmaessiger die Scheiben, desto gleichmaessiger braeunen sie. Die Speckschwarte abschneiden. Dann den Speck zuerst in Streifen, dann in etwa 1/2 cm grosse Wuerfel schneiden. Die Zwiebel abziehen und wuerfeln.
 
Das Fett in eine grosse Pfanne geben und stark erhitzen; wenn das Fett "Strassen" zieht, ist es heiss genug. Speckwuerfel darin bei mittlerer Hitze ausbraten und aus der Pfanne nehmen. Nur so viele Kartoffelscheiben in die Pfanne geben, dass der Boden bedeckt ist (eventuell in zwei Pfannen braten). Liegen zu viele Scheiben uebereinander, braeunen sie ungleichmaessig. Die Kartoffelscheiben an der Unterseite ohne Ruehren braeunen lassen - ohne zu ruetteln. Wichtig bei unbeschichteten Pfannen: Die Scheiben kleben zuerst am Boden fest, erst wenn sich eine Kruste gebildet hat, loesen sie sich vom Pfannenboden! Wenn die unteren Raender der Scheiben leicht gebraeunt sind, Scheiben vorsichtig mit einem Bratenwender wenden und die Kartoffeln von allen Seiten hellbraun braten.
 
Alle vorgebratenen Kartoffeln in die Pfanne geben. Speck- und Zwiebelwuerfel ueber die Kartoffeln streuen und Kartoffeln fertig braten. Werden Speck- und Zwiebelwuerfel von Anfang an mitgebraten, werden die Zwiebeln zu dunkel, und der Speck wird hart. Die Bratkartoffeln mit Salz und Pfeffer wuerzen. Wenn Sie die Kartoffeln gleich am Anfang salzen, ziehen sie Fluessigkeit.
 
Pannen vermeiden:
 
: Festkochende Kartoffeln verwenden, andere Sorten zerfallen leicht; waehrend des Bratens nicht zuviel umruehren.
: Nur hocherhitzbares Fett wie Butterschmalz, Schweineschmalz, hocherhitzbares Oel oder spezielles Bratfett nehmen. Margarine oder Butter sind nicht geeignet. Die darin enthaltenen Eiweiss- und Zuckerstoffe verbrennen: zuerst braeunen die Kartoffeln nicht, dann werden sie ploetzlich schwarz.

Quelle

www.brigitte.de

Vorheriges Rezept (48) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (50)