Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 497

Vorheriges Rezept (496) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (498)

Informationen und Tips zu Avocados

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

    Avocado
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--Test 11/92 I. Benerts Gepostet: Michael Kiok
 
Im cremigen Avocadofleisch stecken zwischen 15 und 30 Prozent Fett, das
- ernährungsphysiologisch günstig - besonders reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist. Ausserdem sind viele Vitamine enthalten, vor allem auch Vitamin E. Daran gemessen ist der kalorische Gehalt gar nicht so üppig. 100 Gramm Fruchtfleisch enthalten bei einem Fettgehalt von 25% etwa 250 Kilokalorien. Die Schale reifer Avocados gibt auf Fingerdruck leicht nach. Harte, noch ungeniessbare Avocados reifen zu Hause bei Zimmertemperatur in zwei bis vier Tagen nach. Kühlschranktemperaturen verzögern die Reifung, Wärme beschleunigt sie. Avocadofleisch verfärbt sich schnell. Die Früchte sollten deshalb erst unmittelbar vor dem Verzehr oder der Weiterverarbeitung geschält und sofort mit Zitronensaft oder Essig beträufelt werden. Mit Avocados lässt sich viel machen, nur kochen oder braten darf man sie nicht. Starke Hitze bekommt weder der Farbe noch dem Aroma des Fruchtfleisches, an warme Speisen, insbesondere an Suppen, wird es deshalb erst unmittelbar vor dem Servieren gegeben. Pürierte und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer, evtl. Knoblauch und Kräutern gewürzte Avocados sind eine leckere Sauce zu kaltem Braten, frittierten Auberginenscheiben und vielem mehr. Wenn der Masse noch ein hartgekochtes, kleingehacktes Ei beigegeben wird, kann man sie gut als vegetarischen Brotaufstrich verwenden.
 
Stichworte: Avocado, Aufbau
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (496) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (498)