Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 559

Vorheriges Rezept (558) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (560)

Karambola - Info

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

    Karambola
    Sternfrucht
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- zusammengestellt von:
- Astrid Bendig
 
Karambola (Syn.: nur auf Konserven bezogen Sternfrucht), Südfrucht, Beerenfrucht des in vier Varietäten vorkommenden Karambolabaumes Averrhoa carambola L. DIe ursprünglich in Indien und Malaysia beheimatete Karamboa (Baumstachelbeere) dürften die meisten nur als dekorative Beilage aus dem Restaurant oder auf dem Eisbecher kennen. Ihr wird aber schon jetzt eine grosse Absatzkarriere vorrausgesagt. Der niedrige Baum, an dem sie gedeiht, trägt erst vier bis fünf Jahre nach dem Auspflanzen Früchte. Karambolas erreichen in etwa fie Grösse von kleinen Gurken, haben fünf bis sechs scharfkantige Längsrippen, eine gelbgrüne oberfläche und riechen nach Jasmin. Die kleinen Kerne im Inneren kann man mitessen. 6-12 cm lange, meist fünfkantige, gelbliche Frucht, mehr säuerlich als süss, Geschmack an Quitten und Stachelbeeren erinnernd. Die sternförmigen Scheiben werden für Fruchtsalate verwendet. Unreif in Essig gelegt, für chinesische Mixed Pickles verwertet. Einfuhr: Frischfrucht ganzjährig (Luftfracht) aus Thailand. Konserven, Scheiben, gezuckert, in Dosen (425 ml) aus Taiwan und (580 ml) aus Malaysia. Viel Vitamin C und nennenswerte Mengen an Calcium, Eisen, Magnesium und Phosphor gehören zu ihren ernährungsphysiologischen Vorzügen. Mittelnährwerte in 100 g essbarem Anteil:
 
Stichworte: Aufbau, Karambola
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (558) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (560)