Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 614

Vorheriges Rezept (613) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (615)

Kleine Gewuerzkunde - Curry

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

    Curry
 

Zubereitung

Die ganz korrekte Bezeichnung waere Currypulver, denn echte Curries sind wuerzig-scharfe Saucengerichte aus der indischen Kueche, fuer die dort jede Hausfrau die spezielle Wuerzmischung taeglich frisch zubereitet.
 
Bei uns meint man mit Curry jedoch das Gewuerzpulver, das in mehreren Schaerfegraden angeboten wird. Dabei handelt es sich um eine Mischung vieler Gewuerze - oft bis zu 36. Hier angebotener Curry besteht jedoch meist aus 12 bis 20 Gewuerzen: Koriander, Cayenne- und schwarzer Pfeffer, Ingwer, Piment, Paprika, Kardamom, Nelken, Muskatbluete, Zimt, Kreuzkuemmel, Bockshornklee-Samen und Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, die fuer die Farbe sorgt. Manchmal wird Salz zugefuegt und bei billigen Sorten Leguminosenmehl. Am besten entfaltet Curry sein Aroma, im nicht zu heissem Fett angeschwitzt.
 
* Quelle: Neue Gewuerz-Kueche, Burda Gmbh, Erfasst von B. Fritsche
 
Erfasser:
 
Stichworte: Gewuerz, Infos, Curry, P1
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (613) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (615)